Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Grüne kritisieren Sanierungspläne für Louisenstraße
Dresden Lokales Grüne kritisieren Sanierungspläne für Louisenstraße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:30 29.06.2018
Symbolbild. Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Die Neustadtgrünen kritisieren die Sanierungspläne für die Louisenstraße. Dort will das Straßen- und Tiefbauamt den in einem sehr schlechten Zustand befindlichen Abschnitt zwischen Königsbrücker Straße und Förstereistraße ab Montag instand setzen lassen (DNN berichteten). Die Arbeiten seien weder dem Ortsamt noch den Stadt- und Ortsbeiräten angekündigt worden, heißt es in einer Mitteilung der Grünen. „Auch Anwohner und Gewerbetreibende wurden nicht oder sehr kurzfristig über die umfangreiche Maßnahme informiert.“

Die Grünen sehen sich dadurch in der Möglichkeit beschnitten, eine Änderung der Straßenaufteilung durch eine Diskussion in den Gremien zu erwirken. „Das Straßen- und Tiefbauamt versucht, die tradierte Flächenaufteilung mit einer viel zu breiten Autofahrbahn durch Umgehung einer politischen Debatte zu zementieren“, wettert der Grünen-Ortsbeirat Klemens Schneider. Die Louisenstraße brauche eine komplette Neugestaltung um den Ansprüchen der dicht bewohnten Äußeren Neustadt gerecht zu werden. „Aus unserer Sicht fehlen Sitzgelegenheiten, Fahrradabstellmöglichkeiten, Straßengrün und eine geschwindigkeitsdämpfende Gestaltung. Es ist falsch, jetzt mit viel Geld den Status quo für die nächsten Jahrzehnte festzuschreiben.“ Der Straßenabschnitt soll den Plänen nach für rund 350 000 Euro bis Ende November repariert werden.

Von uh