Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Grüne begrüßen Wettbewerb für Gestaltung des Königsufers in Dresden
Dresden Lokales Grüne begrüßen Wettbewerb für Gestaltung des Königsufers in Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:30 06.09.2016
  
  
Anzeige
Dresden

 Die Dresdner Grünen begrüßen das von der Stadt geplante Procedere bei der Suche nach einer Bebauungsvariante für Flächen am Königsufer links und rechts der Augustusbrücke. „Es handelt sich um einen der wichtigsten Bereiche im Stadtgefüge, dem Eingang zur Inneren Neustadt, sichtbar von Brühlscher Terrasse und Augustusbrücke“, sagte der Sprecher für Stadtentwicklung und Bau der Grünen im Stadtrat, Thomas Löser. Er reagierte damit auf einen Bericht der DNN, wonach die Stadtverwaltung dem Stadtrat die Durchführung eines ergebnisoffenen Werkstattverfahrens zur Aufstellung eines Bebauungsplans zur Entwicklung des Königsufers vorschlägt. In den Bereich fällt auch das Narrenhäusel, das in historischer Form wieder errichtet werden soll. Löser verwies darauf, dass der Wettbewerb einem Vorschlag der Grünen entspricht, der im März bei der Stadtratsdebatte zur Wiedererrichtung des Narrenhäusels keine Mehrheit im Rat gefunden hatte.

„Wir müssen an dieser sensiblen Stelle lieber dreimal überlegen, bevor wir einmal bauen“, betonte Löser. Er schlägt zudem vor, dass in das Verfahren die zukünftige Gestaltung des Neustädter Marktes mit einbezogen und über internationalen Wettbewerb nachgedacht werden sollte.

Verwaltung und Stadtrat sollten die Teilnehmer des Wettbewerbs gemeinsam auswählen und die vom Institut für Stadtbaukunst aus Dortmund vorgelegte Studie zur Gestaltung des Neustädter Marktes mit einbeziehen. „Es braucht für Königsufer und Neustädter Markt eine städtebauliche Vision, die lange trägt und architektonische Qualität im Detail ermöglicht“, sagte Löser.

Von Ingolf Pleil

06.09.2016
Dresdner Forscher warnen vor "Echokammer": - Der digitale Wandel kann die Gesellschaft tief spalten
06.09.2016