Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Fusion von Enso und Drewag naht
Dresden Lokales Fusion von Enso und Drewag naht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:25 22.11.2018
Stellt die Schalter auf Fusion: Lars Seiffert soll gemeinsamer Arbeitsdirektor von Drewag und Enso werden. Quelle: Jürgen-M. Schulter
Dresden

Frank Brinkmann wurde jetzt vom Aufsichtsrat zum Vorstandsvorsitzenden des Energieversorgers Enso Energie Ostsachsen gewählt. Brinkmann ist bereits Geschäftsführer des Stadtkonzerns Technische Werke Dresden (TWD) und der Dresdner Stadtwerke GmbH (Drewag). Er hat sich als Ziel die Fusion von Drewag und Enso auf die Fahnen geschrieben.

Ein weiterer Schritt dahin ist der Neubau einer gemeinsamen Hauptverwaltung als Anbau an das City Center am Hauptbahnhof, den jetzt die Aufsichtsräte von Drewag und Enso beschlossen haben. Die Versorgungsunternehmen erwarten die Baugenehmigung für Anfang 2019 und wollen 2020 mit dem Bau beginnen. Das neue Bürogebäude soll von einer gemeinsamen Projektgesellschaft, an der Drewag und Enso zu je 50 Prozent beteiligt sind, geplant, gebaut und betrieben werden, teilte Drewag-Sprecherin Gerlind Ostmann mit.

Die Unternehmen wollen rund 69 Millionen Euro investieren. Das gebäude wird neben einer Bürofläche von rund 20 000 Quadratmetern über zwei Tiefgaragenebenen verfügen. Rund 850 Arbeitsplätze mit modernen Arbeitswelten sollen in dem Hochhaus Platz finden. Damit können langfristig die Mitarbeiter der Netzgesellschaften Enso Netz und Drewag Netz, die derzeit im World Trade Center zur Miete untergebracht sind, in die gemeinsame Hauptverwaltung einziehen.

Als weitere Schritt auf dem Weg der Integration von Drewag uznd Enso sowie der gesamten Unternehmensgruppe haben die Aufsichtsräte einen gemeinsamen Arbeitsdirektor und Vorstand bestellt. Diese Aufgabe soll Lars Seiffert, Vorstand bei den Dresdner Verkehrsbetrieben und TWD-Geschäftsführer, übernehmen. In einem fusionierten Gemeinschaftsunternehmen gibt es 3300 Mitarbeiter, einen Arbeitsdirektor und einen Aufsichtsrat.

Von Thomas Baumann-Hartwig

Lokales Naturwissenschaftswettbewerb - Tausche Schulbank gegen Laborkittel

Sechs deutsche Schüler fahren zur International Junior Science Olympiad nach Afrika – drei davon stammen aus Dresden. Mit dabei sind Frider und Floria vom Martin-Anderson-Nexö-Gymnasium. Sie fliegen im Dezember nach Botsuana. Dort treten die hellsten Köpfe in den Naturwissenschaften aus aller Welt gegeneinander an. Doch dafür bedarf es viel Vorbereitung.

22.11.2018

Die Riesenschildkröte Hugo I ist am 2. November gestorben. Eine pathologische Untersuchung ergab einen umfangreichen, irreversiblen Leberschaden sowie Veränderungen der Nieren. Der Tod des Tieres kam der Zoodirektion zufolge für alle Mitarbeiter sehr überraschend. Seit 1971 lebte das Tier bereits im städtischen Zoo und war somit vielen Dresdnern gut bekannt.

22.11.2018
Lokales Dresden baut und baut - Ratskeller wartet auf Möbel

Die Eröffnung des Ratskellers als Kantine für die Verwaltungsmitarbeiter steht noch in den Sternen. Nach jahrelangen Umbauarbeiten können die Hersteller jetzt die bestellten Möbel nicht liefern. Die Stadt verhandelt und nennt keinen Eröffnungstermin.

23.11.2018