Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Für wildes Plakatieren droht auch in Dresden ein Bußgeld
Dresden Lokales Für wildes Plakatieren droht auch in Dresden ein Bußgeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:17 20.08.2018
Wenn die Katze stiften gegangen ist, hängen besorgte Besitzer oft Suchplakate aus. Das ist nicht überall erlaubt Quelle: dpa/Archiv
Anzeige
Dresden/Maubronn

Ist die Hauskatze abgängig, herrscht oft große Verzweiflung bei den Haltern. Eine der einfachsten Maßnahmen, um viel Aufmerksamkeit bei der Suche zu erhalten: ein öffentlicher Aushang. Auch ausgebüxte Hunde, verlorene Stofftiere und Schlüssel oder Nachmieter und Demonstrationsteilnehmer werden gern per Aushang an Laternenmasten und anderen öffentlichen, zum Ankleben geeigneten Stellen gesucht. Doch diese Art der Suche kann durchaus Konsequenzen haben.

In Maulbronn in Baden-Württemberg flatterte kürzlich einer besorgten Katzenhalterin eine Einladung zur Anhörung samt Einleitung eines Bußgeldverfahrens ins Haus. Sie hatte ihre verloren gegangene Samtpfote mit Plakaten gesucht, die sie in der Nachbarschaft aufgehangen hatte. Die Reaktionen im Netz reichten von Spott bis hin zum Vorwurf der Unmenschlichkeit an die Adresse der Maulbronner Stadtverwaltung. Und in Dresden?

Anzeige

„Plakatierungen in Dresden bedürfen einer Sondernutzungserlaubnis durch die Straßenverwaltung des Straßen- und Tiefbauamtes“, heißt es dazu von Seiten der Stadtverwaltung. Dem Amt sind allerdings keine Anträge zum Aufhängen von Suchplakaten bekannt. An Ampeln und anderen Verkehrsleitzeichen darf generell nichts angebracht werden. Wer dagegen verstößt, dem droht ein Bußgeld von bis zu 500 Euro. Kontrolliert wird das im Rahmen der täglichen Streifen des Ordnungsamtes. Festgestellte Plakate werden von der Straßenverwaltung entfernt.

Einfach wild drauflos plakatieren ist also keine gute Lösung – auch wenn die Sorge noch so groß ist. Eine bußgeldfreie Alternative können indes Geschäfte sein. Wer beim örtlichen Bäcker/Fleischer/Spätshop/etc. die Erlaubnis erhält, seine Suchmeldung aufzuhängen, sichert sich so zumindest auch viele Blicke. Etliche Lebensmittelketten halten in ihren Eingangsbereichen sogar extra Pinnwände bereit.

Von fs

Anzeige