Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Frühlingswetter lockt Dresdner und Bienen ins Freie
Dresden Lokales

Frühlingswetter lockt Dresdner und Bienen ins Freie

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:58 21.02.2021
Im Großen Garten genießen die Dresdner die Sonne.
Im Großen Garten genießen die Dresdner die Sonne. Quelle: Jochen Leimert
Anzeige
Dresden/Leipzig

Frühlingshafte Temperaturen und viel Sonne haben die Menschen in Dresden und ganz Sachsen am Sonnabend an die frische Luft gelockt. Insbesondere am Dresdner Elbufer flanierten Menschen bei strahlendem Sonnenschein oder verweilten für einen Moment auf den Bänken und genossen die Aussicht.

Auch den Großen Garten bevölkerten zahlreiche Spaziergänger. Sie freuten sich über die ersten Frühblüher, die ihre Köpfe aus der Erde gesteckt haben. Viele Einwohner der Landeshauptstadt und deren Umgebung unternahmen einen Ausflug nach Moritzburg, spazierten um die Teiche und genossen den Blick auf „Aschenbrödels Schloss“ oder den Leuchtturm.

Auch in den zahlreichen Leipziger Parks und rund um die Seen tummelten sich Jogger und Spaziergänger. Kinder genossen einen Ausflug auf die Spielplätze – der Schnee aus den vergangenen Tagen war nahezu komplett weggetaut.

Zahlreiche Spaziergänger tummelten sich bei strahlendem Sonnenschein am Elbufer, im Großen Garten oder auch an den Moritzburger Teichen.

Am Sonntag noch wärmer

Dabei waren bis zum Mittag noch dicke Jacken angesagt. Erst am Nachmittag stiegen die Temperaturen landesweit auf zweistellige Werte von bis zu 15 Grad, wie der Deutsche Wetterdienst mitteilte. Für den Sonntag erwarten die Meteorologen noch etwas höhere Temperaturen und erneut einen fast wolkenlosen Himmel. Nach einer kühlen Nacht bei Werten von bis zu zwei Grad wärmt sich die Luft am Sonntag auf bis zu 17 Grad auf.

Warnung vor Besuch des Vogtlandkreises

Angesichts des frühlingshaften Wetters hatten die Polizeidirektionen im Freistaat vorab auf die Einhaltung der Corona-Schutz-Verordnung hingewiesen. Vor allem vor einem Besuch der Vogtlandkreises, in Sachsen der Hotspot bei den Neuinfektionen, hatten der Landrat und Polizei abgeraten. Es gelte die 15-Kilometer-Regel, auch für Besucher aus anderen Landkreisen, hatte Landrat Rolf Keil (CDU) betont. „So schön das Vogtland auch ist, Bewohner anderer Landkreise sollen es bitte erst wieder besuchen, wenn es der Infektionsschutz erlaubt“, hatte der Zwickauer Polizeipräsident Lutz Rodig hinzugefügt.

Bis Samstagnachmittag war die Lage aber ruhig und nach Angaben der Polizeidirektionen gab es keine Auffälligkeiten. „Es ist viel los, aber die Menschen halten sich an die Abstandsregeln und tragen Masken“, betonte ein Sprecher der Leipziger Polizei.

Das tägliche DNN-Update als Newsletter

Die News aus Dresden, Sachsen, Deutschland und der Welt – von uns zusammengestellt täglich gegen 7 Uhr in Ihrem E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Auch Bienen fliegen wieder

Die Sonnenstrahlen und wärmeren Temperaturen lockten am Samstag auch Bienen aus ihren Beuten. Die Insekten nutzten die milden Temperaturen für ihren Frühjahrsputz und um ersten Nektar und Pollen zu sammeln – vor allem als Futter für ihre Brut. So waren Bienen etwa an den Blüten von Winterlingen und Krokus anzutreffen.

Von dpa/ttr