Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Frühjahrsrevision: Schwebebahn in Dresden außer Betrieb
Dresden Lokales Frühjahrsrevision: Schwebebahn in Dresden außer Betrieb
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
08:39 16.03.2020
Die Schwebebahn in Dresden-Loschwitz. Quelle: Dietrich Flechtner
Anzeige
Dresden

Knapp zwei Wochen Pause: Bei der Dresdner Schwebebahn steht die alljährliche Frühjahrsrevision auf dem Programm. Deshalb ist die Bergbahn vom 16. bis 27. März außer Betrieb. Das teilen die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) mit.

Besonderes Augenmerk legen die Experten bei der routinemäßigen Überprüfung auf den Zustand der 33 Stahlstützen und des Fahrschienenträgers, an dem beide Wagen hängen. Zudem werden laut Mitteilung der DVB die Elektrik, die Fördermaschine in der Bergstation sowie die Seilbahnsteuerung geprüft.

Anzeige

Buslinie 84 fährt Ersatz

Möglichst genau schauen sich die Techniker die sensiblen Schließmechanismen der Türen auf dem Bahnsteig an. Eine Störung an diesen elektromechanischen Bauteilen würde aus Sicherheitsgründen die Abfahrt der Wagen blockieren. Im Rahmen der Revision erfolgt auch ein Probelauf des Notstromdiesels. Bei Stromausfall sorgt dieses Aggregat dafür, dass die Passagiere noch bis in die nächste Station gelangen und dort die Wagen gefahrlos verlassen können. Die meisten Wartungsarbeiten werden von den Mitarbeitern der Bergbahnen selbst durchgeführt.

Fahrgäste von und nach Oberloschwitz können während der Pause ersatzweise mit der Buslinie 84 fahren. Die erste Fahrt der Schwebebahn nach überstandener TÜV-Prüfung findet am 28. März um 10 Uhr statt. Sie ist dann täglich wieder bis 18 Uhr im Einsatz. Am 4. April tritt der Sommerfahrplan in Kraft. Damit erweitert sich die tägliche Betriebszeit der Schwebebahn auf 9.30 Uhr bis 20 Uhr.

Die Loschwitzer Schwebebahn gilt als erste Bergschwebebahn der Welt. Sie wurde am 6. Mai 1901 feierlich eröffnet.

Von DNN

Sich nicht um das Wort Gottes versammeln zu können, das nimmt Christen das Zentrum ihres Glaubenslebens. „Ich weiß nicht, wie viele Sonntage ohne Gottesdienste es je gegeben hat“, sagte Pfarrer Döring aus Dresden-Bühlau. „Dazu müsste man weit in der Geschichte zurückgehen.“

16.03.2020

Die nächsten Einrichtungen müssen wegen des Coronavirus geschlossen bleiben. In Gorbitz wurde eine Hortnerin positiv getestet, wie das Rathaus am Sonntagabend mitteilte. Nun werden eine Schule und eine Kita unter Quarantäne gestellt.

16.03.2020

Keine Auskünfte, widersprüchliche Auskünfte: Wer mit dem Corona-Virus konfrontiert wird, ist auf sich allein gestellt – wenn er sich nicht verantwortungslos aus seinen vier Wänden begeben will. Zwei Betroffene berichten, wie es ihnen in Dresden ergangen ist.

15.03.2020