Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Freie Fahrt für Dresdner Wahlhelfer
Dresden Lokales Freie Fahrt für Dresdner Wahlhelfer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:57 08.04.2019
Wahlhelfer sortieren Briefumschläge mit Briefwahlunterlagen für die Landtagswahl in Bayern. Quelle: dpa/Matthias Balk
Dresden

Die Europa- und Kommunalwahlen finden am 26. Mai statt, am 1. September steht die Landtagswahl an – um diese Wahlen ordnungsgemäß durchzuführen, braucht es viele Wahlhelfer. Der Verkehrsverbund Oberelbe will dieses Engagement nun unterstützen: An den Wahlsonntagen fahren deswegen alle Helfer kostenfrei mit Bus und Bahn in der Tarifzone Dresden.

Das Berufungsschreiben der Landeshauptstadt gilt dafür als Ticket. Es wird jeweils rechtzeitig vor den Wahlen an die Wahlhelfer versandt und ist mit einem Gültigkeitsvermerk versehen, der am Wahlsonntag die freie Fahrt zum Wahllokal und die abendliche Heimfahrt innerhalb Dresdens ermöglicht. „Ohne das Engagement aller Wahlhelferinnen und Wahlhelfer wäre die Durchführung einer Wahl nicht möglich“, betont Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP). „Ich freue mich daher, dass die Dresdner Verkehrsbetriebe, die S-Bahn Dresden und alle weiteren Partner im Verkehrsverbund Oberelbe dieses Engagement unterstützen.“

Das Ehrenamt des Wahlhelfers können alle wahlberechtigten Personen ausüben, die am Wahlsonntag 18 Jahre alt sind, seit drei Monaten möglichst in Dresden leben, die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen und nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind. Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung unter www.dresden.de/wahlhelfer.

Von as

Die Stadtverwaltung plant weiter einen Ausbau des Zelleschen Weges mit zwei überbreiten Fahrspuren. CDU und FDP wollen die Planungen stoppen und fordern einen vierspurigen Ausbau. Für Gespräche und Korrekturen sei es aber nie zu spät.

08.04.2019

Wird Sachsen bei den Wahlen in diesem Jahr nach rechts rücken? Diese Frage bewegt viele Menschen. Der Dresdner Politikwissenschaftler Hans Vorländer geht von einem Zuwachs bei den Stimmen für die AfD aus.

08.04.2019

Seit Monaten wird darüber diskutiert, das System der Organspenden in Deutschland umzustellen. Aktuelle Zahlen geben der Debatte neue Dringlichkeit auch am Leipziger Uniklinik verschlechtert sich die Situation.

08.04.2019