Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Fraunhofer-Institut in Dresden erhält Kündigung von Infineon
Dresden Lokales Fraunhofer-Institut in Dresden erhält Kündigung von Infineon
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:54 14.01.2019
Eine Mitarbeiterin des Halbleiterherstellers Infineon hält einen sogenannten Waver in die Kamera (undatiertes Foto). Quelle: dpa
Dresden

Das Fraunhofer-Zentrum für Nanoelektronik-Technologien (CNT) muss die Chipfabrik von Infineon Dresden verlassen: Der Halbleiterkonzern hat dem CNT den Mietvertrag in seinem Reinraum zum 31. Januar 2021 gekündigt. Hintergrund sind die gute Auftragslage und Ausbaupläne bei Infineon.

„Wir arbeiten mit Hochdruck daran, nun eine Lösung zu finden“, erklärte CNT-Chef Martin Landgraf auf Anfrage. Einen neuen Standort zu finden, sei eine anspruchsvolle Herausforderung. Denn das CNT entwickelt Nanoelektronik-Technologien auf Siliziumscheiben, die 300 Millimeter groß sind. 300-mm-Reinräume gibt es nur wenige in Europa.

„Wir wollen das CNT unterstützen, etwas Neues zu finden“, betonte der Dresdner Infineon-Sprecher Christoph Schumacher. Zum Auszug gebe es keine Alternative: „Der Infineon-Standort Dresden entwickelt sich sehr gut. Wir brauchen den Reinraum zurück.“

Das CNT hat rund 60 Mitarbeiter und gehört zum Dresdner Fraunhofer-Photonikinstitut IPMS. Es forscht unter anderem für und mit Globalfoundries, Infineon und BASF.

Von Heiko Weckbrodt

Beachtlicher Zuspruch für Petition zur Schulsituation im Dresdner Norden: Elternvertreter aus Klotzsche, Weixdorf und Langebrück haben schon mehr als 1000 Unterschriften gesammelt. Sie fordern mehr Platz für Oberschüler.

14.01.2019

Die Volkshochschule präsentiert über 2000 Kurse und feiert zudem mit einem Sonderprogramm ihr 100-jähriges Bestehen. Geboten werden zahlreiche Klassiker – und Originelles.

14.01.2019

Letzte Durchfahrt auf der Wasastraße: In der Nacht zum Montag wird zum letzen Mal eine Bahn durch die Straße in Dresden-Strehlen fahren. Mitglieder des Straßenbahnmuseums Dresden hatten zu diesem Anlass Sonderfahrten in einem historischen Gotha-Straßenbahnzug organisiert.

13.01.2019