Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Frank Richter übt massive Kritik an Politikwissenschaftler Patzelt
Dresden Lokales Frank Richter übt massive Kritik an Politikwissenschaftler Patzelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:27 08.01.2019
Frank Richter (parteilos, re), kandidierte zuletzt ohne Erfolg für das Amt des Oberbürgermeisters in Meißen. Nun übt der Bürgerrechtler massive Kritik an Politikprofessor Werner Patzelt (li).   Quelle: dpa/Montage: Eylert
Dresden

Die sächsische CDU schmückt sich damit, dass der Dresdner Politikwissenschaftler Werner Patzelt (65) an ihrem Wahlprogramm für die Landtagswahl im September mitschreibt. Patzelt, Mitglied der CDU, sei neben Generalsekretär Alexander Dierks Vorsitzender der Programmkommission. Der Professor gilt als konservativ, im März geht er in den Ruhestand.

Am Dienstag hat sich der einstige Bürgerrechtler Frank Richter zu Wort gemeldet und Patzelt massiv angegriffen. Der Wissenschaftler sei als einer von zehn Sachverständigen Mitglied im Kuratorium der Landeszentrale für politische Bildung – einer staatlichen Einrichtung, die aus Steuermitteln finanziert werde. Das Kuratorium habe die Aufgabe, die Qualität der Bildungsarbeit und vor allem deren Überparteilichkeit sicherzustellen. „Staatliche Bildungsarbeit darf nicht von Parteiinteressen bestimmt werden, sonst hätten wir Verhältnisse wie in der DDR“, schimpft Richter. Und: „Wenn ein Sachverständiger im Kuratorium der Landeszentrale für politische Bildung maßgeblich mitwirkt am Wahlprogramm einer Partei und diese Partei in einem Wahljahr öffentlich mit ihm wirbt, erscheint seine Glaubwürdigkeit als Kurator im Zwielicht“, fährt er fort..

Er fordert Patzelt deshalb auf, als Kurator zurückzutreten. Gegebenenfalls solle ihn der zuständige Kultusminister Christian Piwarz (CDU) dazu auffordern.

Von DNN

Auf der Tagung des Bildungswerks Weiterdenken (Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen), des Netzwerks Tolerantes Sachsen und des Kulturbüro Sachsen e.V. wollen sich die Teilnehmer einem Sog stellen und Kritik üben.

08.01.2019

Welche Perspektiven sehen die Dresdner in Ihrer Region? Blicken sie optimistisch in die Zukunft? Zu diesen Fragen möchten das Institut mit den Teilnehmern ins Gespräch kommen.

08.01.2019

Am 4. Februar ist Weltkrebstag und Blutspender übernehmen eine wichtige Rolle bei der Behandlung von Krebserkrankungen. Termine für Spenden gibt es hier.

08.01.2019