Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Ferdinandplatz: Mehrheit für Mondpreis
Dresden Lokales Ferdinandplatz: Mehrheit für Mondpreis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:56 23.01.2019
Auf einem 350 Quadratmeter großen Grundstück auf dem Ferdinandplatz soll das Verwaltungszentrum entstehen. Quelle: Archiv
Dresden

Für den Kauf eines 350 Quadratmeter großen Grundstücks auf dem Ferdinandplatz zum dreifachen Verkehrswert zeichnet sich im Stadtrat eine Mehrheit ab. Die CDU-Fraktion wird den Plänen zustimmen, die Fläche für rund zwei Millionen Euro zu kaufen, erklärte Baupolitiker Gunter Thiele. Die Stadtverwaltung will auf dem Ferdinandplatz ein Verwaltungszentrum errichten. Für die CDU ist die Diskussion über die Neubaupläne noch nicht abgeschlossen. „Gleichwohl sind wir dafür, dass wir uns das Grundstück sichern. Wenn wir nicht selbst bauen, könnte die Stadt bei einem Verkauf des Ferdinandplatzes davon profitieren.“

Für die SPD-Fraktion gibt es keinen Zweifel an den Neubauplänen. „Die Bedingungen in der Verwaltung müssen sich verbessern. Bei den unzähligen, über die Stadt verstreuten Mietobjekten behält niemand mehr den Überblick“, findet Fraktionsvorsitzende Dana Frohwieser. Auch die Grünen sind für den Neubau eines Verwaltungszentrums.

Gegenwind kommt von Linken und Bürgerfraktion. „Es kann nicht sein, dass die Verwaltung diesen Mondpreis bezahlen will“, erklärte Linke-Baupolitiker Tilo Wirtz. „Die Stadt darf sich nicht von Grundstückseigentümern erpressen lassen“, so Thomas Blümel (Bürgerfraktion).

Von tbh

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Dresdner Frauen“ ist der Titel eines Buches, das tragische, verblüffende und teilweise unglaubliche Geschichten von Frauen erzählt, die die Stadt in der Vergangenheit prägten. Diese Serie wirft kurze Schlaglichter auf diese Persönlichkeiten. Heute geht es um Anna Constantia von Cosel.

23.01.2019

In Dresden herrscht klirrende Kälte, die zuweilen sogar sehr malerisch sein kann. Klare Luft und winterliche Sonnen-Wonne: Beste Voraussetzungen für Winterfotos wie aus dem Bilderbuch. Wie das Wetter in den kommenden Tagen wird, erklärte uns Meteorologe Jens Oehmichen vom Deutschen Wetterdienst.

23.01.2019

25. Juni 2017 – Himmelfahrt: Eine Truppe junger Männer mit Böllerwagen soll einen Zigarettenstummel auf einen Audi geworfen haben. Das gefällt dem Autofahrer ganz und gar nicht. Es entwickelt sich eine wüste Schlägerei – die nun vor Gericht ein Nachspiel hatte.

23.01.2019