Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Ex-Elaskon-Chef Günther Gedecke wird 90
Dresden Lokales Ex-Elaskon-Chef Günther Gedecke wird 90
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
11:14 14.08.2019
Die Elaskon-Familie: Richard und Karl Schwald, Günther Gedecke und Tobias Schwald (v.l.n.r.). Quelle: Sabine Mutschke
Anzeige
Dresden

34 Jahre lang leitete der Kaufmann Günther Gedecke das Dresdner Traditionsunternehmen Elaskon. Unter seiner Regie brachte der Chemiebetrieb das legendäre DDR-Autopflegemittel K60 auf den Markt. Er erfand den Firmennamen „Elaskon“, ursprünglich für einen Schmierstoff gedacht, der „elastisch“ und „konservierend“ war. An diesem Freitag wird Gedecke 90 Jahre alt.

Geboren wurde der Dresdner am 16. August 1927. Nach der Kaufmannslehre arbeitete er in einem Mineralölwerk in Pirna. 1957 wechselte er als technischer Leiter zur Ölhandelsfirma Richter, wo er auch seine Frau kennenlernte. Ab 1958 war er Geschäftsführer und Anteilseigner des Unternehmens. Der neue Chef profilierte Elaskon auf die Entwicklung und Produktion innovativer Schmierstoffe und Konservierungsmittel. „Ich hatte erkannt, dass wir mit Schmierstoffen für Stahlseile eine Lücke besetzen konnten“, erzählte Gedecke bei ei­nem früheren Gespräch mit den DNN. Unter seiner Regie übernahm der Betrieb auf seinem Spezialgebiet Führungspositionen im Ostblock.

Nach der Verstaatlichung 1972 war Gedecke zunächst Betriebs- und ab 1980 auch Kombinatsdirektor von Elaskon. Bis Ende der 1980er Jahre wuchs der VEB zu einem Chemiekombinat mit 16 Betrieben, 1500 Mitarbeitern und einer halben Milliarde DDR-Mark Warenproduktion.

1992 bekam Gedecke den nun reprivatisierten Betrieb von der Treuhand zurück. Inzwischen im Rentenalter angelangt, verkaufte der langjährige Chef die Firma ein Jahr später an das Ölhandelsunternehmen Präg. Geschäftsführer wurde Karl Schwald, der den Chemiebetrieb dann schrittweise übernahm. „Gerade in der Anfangszeit waren die Erfahrungen von Günther Gedecke ein wichtiges Startkapital für uns“, betonte Schwald. „Dass er Elaskon auch in schwierigen Zeiten zu einer angesehenen Marke entwickelt hat, ist eine tolle Lebensleistung, auf die er sehr stolz sein kann.“

Weiterlesen:

Schmiermittelspezialist Elaskon eröffnet erste eigene Auto-Pflegestation

Elaskon etabliert Seil-Zentrum in Dresden

Von Heiko Weckbrodt

Kinder gehen immer häufiger und in immer jüngeren Jahren ins Internet. Ein Verein in Gorbitz will die Medienkompetenz von Grundschülern fördern – mit einem Kurs, der auch auf den Bau von Handybetten setzt. Weil das Mobiltelefon auch mal schlafen muss.

14.08.2019

Investor Reinhard Saal will den Park Der Herzogin Garten, in den er rund sechs Millionen Euro investierte, für einen Euro abgeben. Linkenstadtrat Tilo Wirtz warnte die Stadt vor einer Übernahme. Dieser sei ein vergiftetes Geschenk. Thomas Löser von den Grünen sieht dagegen die Verwaltung in der Pflicht.

14.08.2019

Die Sendung „Talk im Café Dreikönig“ sucht für ihre Aufzeichnung am Freitag, dem 16. August, interessierte Publikumsbesucher. Themenschwerpunkt wird die politische Partizipation junger Menschen sein.

14.08.2019