Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Essen für den guten Zweck – Foodraising für den Sonnenstrahl e.V. Dresden
Dresden Lokales Essen für den guten Zweck – Foodraising für den Sonnenstrahl e.V. Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
11:49 20.11.2019
Marie-Joana, Prof. Julia Hauer, Anthony Weihs, Antje Herrmann und Mario Pattis (v. l.) hoffen wieder auf viele Spenden. Quelle: Dietrich Flechtner
Anzeige
Dresden

Fundraising mit Geschmack – so lautet das Motto der dritten Foodraising Party des Vereins Sonnenstrahl am 18. Januar im Restaurant e-Vitron der Gläsernen Manufaktur von Volkswagen. Bereits dieses Jahr kamen knapp 50.000 Euro an Spendengeldern für die Kinderkrebsforschung zusammen.

Auch kommendes Jahr hoffen Prof. Julia Hauer, Bereichsleitung Pädiatrische Hämatologie und Onkologie, und Antje Herrmann, Geschäftsführerin des Vereins Sonnenstrahl, auf eine ähnlich hohe Summe. Der Erlös unterstützt ein Forschungsprojekt am Universitätsklinikum zur Ursachenuntersuchung von Krebs im Kindesalter.

Jährlich erkranken zwischen 70 und 90 Kinder aus Dresden und Umgebung an einem gut- oder gar bösartigen Tumor. Unter der organisatorischen Leitung von Spitzenkoch Mario Pattis sorgen 20 Gastronomen aus Dresden und Umgebung für ei­ne kulinarische Verpflegung der Gäste.

Musikalisch begleitet wird der Abend von Marie-Joana und Anthony Weihs. Außerdem stellt das Künstlerpaar Kay Leo Leonhardt und Gaby Bachmann extra angefertigte Unikate für diesen Abend aus. Ein Teil des Verkaufserlöses geht an das Projekt. Der Eintritt kostet 50 Euro, inklusive Speisen, Getränke sowie musikalische Unterhaltung. Zudem wird um eine Spende von 150 Euro gebeten.

Kartenverkauf, Tel.: 0351/ 839 00; Internet: www.sonnenstrahl-ev.org

Von DNN

Wohnungen statt Kabarett und Geschäfte – die Umgestaltung des Sternplatzes schreitet voran. Im kommenden Jahr sollen die Altbauten mit der ehemaligen Spielstätte der Herkuleskeule abgerissen werden. Für die Bauflächen hat die Stadt zwei Akteure im Blick.

20.11.2019

Der Blasewitz Stadtbezirks-Beiräte haben Grün für den Kreisverkehr an Oehme- und Berggartenstraße beschlossen. Kunst im Kreisel, wie etwa in Frankreich üblich, soll es aber nicht geben.

20.11.2019

Am Gymnasium Klotzsche laufen die Abrissarbeiten auf Hochtouren. Vom bisherigen Gebäude ist kaum noch etwas zu sehen.

20.11.2019