Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Es wird mild! Dresden erwartet herbstliche Temperaturen
Dresden Lokales Es wird mild! Dresden erwartet herbstliche Temperaturen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:04 30.11.2018
Skulpturen auf der Brühlschen Terrasse in Dresden zeichnen sich als dunkle Silhouette vor der im Nebel liegenden Kuppel der Frauenkirche ab. Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Die Temperaturen in Sachsen werden milder. In Dresden soll das Thermometer im Verlauf des Wochenendes sogar an der 10-Grad-Marke kratzen. Doch bis dahin warnt der Deutsche Wetterdienst (DWD) noch vor einer erhöhten Glatteisgefahr in Teilen Sachsens. Besonders Ostsachsen und das Altenburger Land seien davon betroffen, teilte Florian Engelmann vom DWD in Leipzig am Freitagmorgen mit. Deshalb ist sowohl am Freitag als auch Samstagmorgen besondere Vorsicht auf der Straße geboten.

In Dresden gibt es glücklicherweise nur eine geringe Chance für Glatteis. Auf Anfrage der DNN erklärt der DWD, dass es im innerstädtischen Bereich bereits Temperaturen über null gäbe und so gefrierender Regen höchst unwahrscheinlich sei. Denn für vereiste Straßen ist vor allem die Kaltluft am Boden im Minusbereich notwendig, um Regen zu Glatteis werden zu lassen.

Anzeige

Bereits am Freitag klettern die Temperaturen jedoch sachsenweit – ausgenommen Ostsachsen – auf bis zu plus sieben Grad. Dieser Trend setzt sich auch am Samstag fort. Allerdings ist wenig Sonne zu erwarten, da der Himmel weitestgehend wolkenverhangen sein soll. Feuchte und milde Luftmassen verdrängen die trockenen und milden Luftmassen der letzten Tage weitestgehend. In Dresden pendelt sich deshalb das Thermometer auf plus sieben Grad ein und zeigt sich in herbstlicher Manier grau und ungemütlich. In Ostsachsen dagegen regnet es weiter bei ein bis fünf Grad.

Am Sonntag beginnt der Tag in Sachsen dann leicht verregnet. Das weitet sich im Laufe des Vormittags dann zu stärkerem Regen aus. Im Bergland und Ostsachsen bei fünf bis neun Grad und sonst bei zehn bis zwölf Grad. Für Dresden prognostiziert der DWD auf Anfrage der DNN zehn Grad. Die Sonne lässt sich über das gesamte Wochenende selten blicken.

Die kommende Woche wird weiterhin mild bleiben, aber durchwachsen mit immer wiederkehrendem Regen bei elf bis 14 Grad am Montag. Ab Dienstag wird es dann wieder kälter.

Von MH/dpa