Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Eine Satire ‚westliches Fortschrittsdenken‘ – Japanisches Palais zeigt „Petit à petit“
Dresden Lokales Eine Satire ‚westliches Fortschrittsdenken‘ – Japanisches Palais zeigt „Petit à petit“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:14 04.03.2018
Das Japanische Palais Quelle: Z1006 Matthias Hiekel
Dresden

Das Japanische Palais zeigt im Museum für Völkerkunde auf dem Palaisplatz 11 am 16. März um 20 Uhr den Film „Petit à petit“ von Jean Rouch, der 1970 in die Kinos kam. Der Film porträtiert drei nigerianische Reisende, die im Paris der 1960er Jahre Feldforschung betreiben. Eine Satire auf Ethnologie und ‚westliches Fortschrittsdenken‘. Der Film wird in der Originalfassung mit Untertiteln gezeigt. Der Eintritt ist frei.

Von Carolin Seyffert

Am 10. März, um 14 Uhr, findet im Kupferstichkabinett des Residenzschlosses, Taschenberg 2, eine Sonderführung durch die Ausstellung über des Dresdner Künstler Ralf Winkler, alias A.R. Penck, mit Frida Neisen statt.

04.03.2018

Eine Kunstbetrachtung für Senioren im Hegenbarth-Haus, Calberlastraße 2, findet am 7. März um 11 Uhr statt.

04.03.2018
Lokales Von Sommernachtsträumen zur Tausesten und einen Nacht - Porzellan zu DDR-Zeiten – Porzellansammlung öffnet ihr Depot

Am 5. März, um 16.30 Uhr, findet in der Porzellansammlung im Zwinger, Theaterplatz 1, eine Sonderveranstaltung zum Thema „Von Sommernachtsträumen zur Tausesten und einen Nacht – Porzellan aus Meissen zu DDR-Zeiten“ statt.

04.03.2018