Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales E-Scooter-Anbieter Lime gibt Bußgelder an Nutzer weiter – auch in Dresden
Dresden Lokales E-Scooter-Anbieter Lime gibt Bußgelder an Nutzer weiter – auch in Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 21.11.2019
Fein säuberlich aufgestellte Lime-E-Scooter. Hier wird kein Bußgeld für Parkverstöße fällig. Quelle: Edith Geuppert/dpa
Dresden

Auch die Fahrer der seit Sommer in Deutschland zugelassenen E-Scooter müssen sich an die Straßenverkehrsordnung (StVO) halten. Die meisten tun dies offenbar auch. Zumindest beim Anbieter Lime, der auch in Dresden aktiv ist, halten sich 98 Prozent der Kunden an die geltenden Regeln. Die restlichen zwei Prozent sollen nun aber die Konsequenzen ihres Verhaltens tragen.

Komplettsperrung von Nutzern möglich

Deshalb „haben wir uns entschlossen, unsere Kunden für Verwarn- und Bußgelder haftbar zu machen”, erklärt Jashar Seyfi, General Manager bei Lime Deutschland. Wer beim Überfahren einer roten Ampel erwischt wird, muss schon jetzt die Strafe selbst zahlen. Ist der Verursacher jedoch nicht zu ermitteln – etwa bei falsch abgestellten E-Scootern – bekommt Lime den Strafzettel und wird ihn ab sofort weiterreichen.

Außerdem muss künftig bei Abgabe des E-Scooters ein Foto gemacht werden. Es soll dokumentieren, dass das E-Mobil korrekt abgestellt worden ist. Bei groben und/oder wiederholten Verstößen behält sich das Unternehmen zudem vor, Nutzer komplett zu sperren

Lime-Nutzer benötigen keine Fahrerlaubnis, müssen aber mindestens 18 Jahre alt sein und sich an die gängige StVO halten. Das Tragen eines Helms wird empfohlen, ist aber nicht verpflichtend.

Lime ist derzeit in 45 Städten in 19 europäischen Ländern vertreten. In Deutschland sind die grünen E-Scooter in 15 Städten ausleihbar, darunter auch in Dresden.

E-Scooter – der neue Trend

DNN-Test: So fährt es sich auf den neuen Elektrorollern in Dresden

Bahn frei für E-Scooter in Dresden: Was man zu den flotten Flitzern jetzt wissen muss

E-Scooter: Was bedeutet die Verkehrs-Zeichen für E-Roller?

E-Scooter fahren – mit Sicherheit!

Von Franziska Kästner

Der studierte Mediziner und Kabarettist Eckart von Hirschhausen präsentierte im Dresdner Kulturpalast sein neues Programm „Endlich“, in dem er sich der Zeit widmet und dabei die geneigte Zuhörerschaft zwar fordert, aber auch nicht überfordert.

21.11.2019

Im Zukunftshaus an der Haydnstraße in Dresden testet die Stadt neue Energiekonzepte. Davon sollen die Dresdner Mieter und die Stadt profitieren, aber auch andere Städte in ganz Europa.

21.11.2019

Viele inhabergeführte Geschäfte am Schillerplatz in Dresden sind in den vergangenen Jahren verschwunden. Jetzt ist auch im Spielzeugladen am Blauen Wunder Räumungsverkauf angesagt.

21.11.2019