Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresdner Wohnprojekt „null bis hundert“ lädt zum Info-Café
Dresden Lokales

Dresdner Wohnprojekt „null bis hundert“ lädt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:06 27.08.2020
Die Initiatoren des Generationen-Projektes Holger Stetzler (l.) und Marion Kempe (3.v.l.) haben weitere Aktive um sich geschart. Auch Jutta Büschkes, Andreas Krampe und Gottfried Schumacher (v.l.n.r.) gehören zur Kerngruppe. Quelle: Projektinitiative null bis hundert
Anzeige
Dresden

Das Wohnprojekt „null bis hundert – Generationenwohnen mit Pflege“ befindet sich kurz vor der Gründung einer Genossenschaft. Das teilte die Projektinitiative mit. Man prüfe gegenwärtig noch Grundstücke und Finanzierungsmöglichkeiten.

Interessenten der Idee des gemeinschaftlichen Lebens von der Geburt bis zum letzten Lebensabschnitt sind am 6. September zu einem Info-Café eingeladen. Von 15 Uhr bis 18 Uhr gibt es in der Außenstelle des Umweltzentrums, der Bildungs- und Begegnungsstätte „Torhaus“ in der Bremer Straße 18, Antworten auf viele Fragen.

Anzeige

Das ist das Projekt: Zusammen wohnen von null bis hundert

Das Torhaus am ehemaligen „Äußeren Matthäusfriedhof“ sei ein ungewöhnlicher Ort, der das Werden und Vergehen – Leitgedanke des Wohnprojektes – vor Augen führe, heißt es in der Mitteilung. Zur Veranstaltung sind Familien mit Kindern ausdrücklich willkommen.

www.null-bis-hundert.de

Von G.B.