Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresdner Studentin erhält Marwa-El-Sherbini-Stipendium
Dresden Lokales Dresdner Studentin erhält Marwa-El-Sherbini-Stipendium
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:51 23.10.2019
Maya Singh ist Studentin an der Evangelischen Hochschule Dresden und hat jetzt das Marwa El-Sherbini-Stipendium erhalten. Quelle: Foto: DPA/Jens Kalaene
Anzeige
Dresden

Die in Nordrhein-Westfalen geborene Maya Singh erhält vom 1. Oktober an das Dresdner Marwa-El-Sherbini-Stipendium für Weltoffenheit und Toleranz. Sie engagiere sich für Respekt und ein gegenseitiges Miteinander sowie gegen Rassismus, teilte das sächsische Integrations- und Gleichstellungsministerium am Dienstag zur Begründung mit. Geehrt werde ihre interkulturelle Kompetenz.

Maya Singh studiert an der Evangelischen Hochschule Dresden im Masterstudiengang Soziale Arbeit. Zunächst hatte sie ihr Studium in Dortmund aufgenommen, wechselte dann aber zum vierten Fachsemester nach Dresden. Das Stipendium ist mit monatlich 750 Euro dotiert.

Anzeige

Stipendiatin thematisiert rassistische Äußerungen

Aufgrund von eigenen Erfahrungen mit Ausgrenzungen bereits in jungen Jahren sowie bei ihrer zeitweisen Tätigkeit als Sozialarbeiterin sei es Maya Singh wichtig, Vorurteile und rassistische Äußerungen zu thematisieren und von Diskriminierung Betroffene zu stärken, hieß es. Sie lebt seit 2013 in Dresden.

Vergeben wird das Stipendium vom Freistaat Sachsen und der Landeshauptstadt Dresden in der Regel alle zwei Jahre, 2019 zum vierten Mal. Damit wird an die Ägypterin Marwa El-Sherbini erinnert, die 2009 am Landgericht in Dresden aus Ausländerhass von einem Angeklagten während einer Verhandlung getötet wurde. Der Täter wurde Ende 2009 wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt.

Von dpa

Anzeige