Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Straßenbahnen der Linien 4 und 6 fahren in Tolkewitz verkürzt
Dresden Lokales Straßenbahnen der Linien 4 und 6 fahren in Tolkewitz verkürzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:37 12.09.2019
Straßenbahnen der Linien 4 und 6 verkehren am Wochenende nur bis zur Gleisschleife am Schulcampus Tolkewitz. Quelle: PR/L+S
Dresden

Die Straßenbahnlinien 4 und 6 verkehren von Freitag, 8 Uhr, bis Montag, 3.30 Uhr, nur bis zur Gleisschleife am Schulcampus Tolkewitz. Dort starten Ersatzbusse der Linien EV4 und EV6 nach Laubegast und Niedersedlitz, teilen die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) mit. Die Buslinie 86 wird zwischen Reichenhaller Straße und Kronstädter Platz in Richtung Heidenau über die Steirische und die Leubener Straße umgeleitet. Nach Kreischa legt die 86 einen Umweg über Linzer, Troppauer, Tauern- und Österreicher Straße ein.

Grund der Umleitungen sind dringende Weichenreparaturen an der Einmündung der Leubener in die Österreicher Straße. Derweil werden Gleisreparaturen am Friedhof Leuben und an der Kreuzung von Leubener und Laibacher Straße ausgeführt. In Alttolkewitz schweißen Arbeiter am Gleis, um den reparaturbedürftigen Schienenstrang so aufzuarbeiten, dass Straßenbahnen künftig leiser darüber rollen.

Für die Arbeiten wird die Kreuzung Österreicher/Leubener Straße voll gesperrt. In landwärtiger Richtung werden die Autofahrer über die Salzburger, in stadtwärtiger Richtung über die Leubener Straße umgeleitet. Laster sollen den Bereich weiträumig über die Pirnaer Landstraße umfahren, empfehlen die Verkehrsbetriebe. An den anderen Baustellen kann der Verkehr weitgehend ungehindert vorbeigeführt werden, teilweise mit Hilfe einer Bauampel.

Von uh

19. Saloppe Seifenkistenrennen - Sieben tollkühne Freunde und ihre coolen Kisten

Eine Striesener Männerclique bastelt emsig an ihrem neuesten fahrbaren Untersatz. Die Uhr tickt. Denn am 14. September wollen sie beim 19. Saloppe Seifenkistenrennen wieder mitrollen und für Gaudi sorgen.

12.09.2019

Dresden hat eine detaillierte Aufstellung der Kosten vorgelegt, die für Unterbringung und Betreuung von Asylbewerbern entstehen. In diesem Jahr muss die Stadt 9 Millionen Euro mehr zahlen als geplant, weil der Freistaat ein Versprechen nicht einlösen kann.

12.09.2019

Sarah Kattih und Thomas Dehler zeigen mit „Gift. Eine Ehegeschichte“ ein bestechendes Pas de deux in Sachen Schauspielkunst. Das Stück ist eindeutig schwere Kost, geht an die Nieren, zieht aber auch in den Bann.

11.09.2019