Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresdner Sozialkaufhaus bewährt sich an neuem Standort
Dresden Lokales Dresdner Sozialkaufhaus bewährt sich an neuem Standort
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:06 16.05.2019
Das Sozialkaufhaus an der Könneritzstraße ist Geschichte. Quelle: Dietrich Flechtner
Dresden

Nachdem der Standort des Sozialkaufhauses an der Könneritzstraße geschlossen werden musste, hat es September letzten Jahres unter neuer Adresse geöffnet: Nun gibt es gebrauchte Möbel, Haushaltsgeräte oder auch Kleidung und Bücher an der Industriestraße 17 im Dresdner Stadtteil Trachau.

Nachweis per Dresden-Pass

Preise und Nutzungsbedingungen sind trotz Umzug gleich geblieben. So kostet ein Stuhl um die acht Euro oder eine Schrankwand 70 Euro. Einwohner mit kleiner Geldbörse können im Sozialkaufhaus einkaufen. Nachweisen können sie das mit einem Dresden-Pass oder dem Bescheid über Arbeitslosengeld II, Grundsicherung oder Asylbewerberleistungen.

Das Kaufhaus ist an das Sächsische Umschulungs- und Fortbildungswerk (SUFW) angegliedert. Vorstand Martin Seidel hat noch weitere Pläne für das Areal: „Der neue Standort wird durch die Kunden gut angenommen. Besonders schön ist es daher, dass wir als SUFW das Grundstück vom Eigentümer erwerben werden, schrittweise dann durch Investitionen und Neuorganisation die Rahmenbedingungen für Kunden und Mitarbeiter verbessern und den Standort langfristig halten können“, sagt er.

Sperrige Gegenstände können abgeholt werden

Wer Möbelstücke oder andere Gegenstände an das Sozialkaufhaus spenden möchte, kann diese betriebsbereit montags bis freitags zwischen 7.30 und 17 Uhr in der Annahmestelle abgeben. Sperrige Artikel holt der Möbeldienst auch kostenfrei zuhause ab. Vereinbarungen zur Abholung können unter der Tel.: 894 10 20 getroffen werden. Was nicht brauchbar ist, landet im Müllcontainer.

Derzeit arbeiten im Sozialkaufhaus und im Sozialen Möbeldienst 110 Menschen. Rund 90 Prozent der Mitarbeiter werden vom Jobcenter und Sozialamt gefördert.

Von Lisa-Marie Leuteritz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dort tanzen, wo andere in den Urlaub fliegen, ist ab dem 18. Mai am Dresdner Flughafen möglich. Dann öffnet die neue Eventlocation „Alter Hangar“ direkt am Rollfeld. Für die große Eröffnungsparty haben die Veranstalter ein DJ-Urgestein eingeladen.

16.05.2019

Die Angeklagte hat ihren drei Wochen alten Sohn zu Tode geschüttelt. Jetzt fällten die Richter am Dresdner Landgericht ihr Urteil über die 24-Jährige und fanden klare Worte für die Täterin.

15.05.2019

Dass man mitten in der Stadt einen richtigen Hasen über die Wiese hoppeln sieht, ist gar nicht so unwahrscheinlich. Viele Tiere, deren Lebensraum eigentlich Feld, Wald und Wiese ist, haben in der Stadt – so auch in Dresden – ein Zuhause gefunden. Das kann – wie bei Waschbären – zum Problem werden.

16.05.2019