Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresdner Modedesignstudenten zeigen ihre Kollektionen
Dresden Lokales Dresdner Modedesignstudenten zeigen ihre Kollektionen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:16 11.02.2016
Die modischen Zukunftsvisionen der Modedesignstudenten des ersten Semesters.   Quelle: Anja Schneider
Dresden

Die Modedesignstudenten der Fachhochschule Dresden haben in den vergangenen Monaten fleißig beobachtet, analysiert und getestet, um kreative Mode zu entwerfen. Die sieben Studenten des ersten Semesters haben am Mittwoch mit ausgefallenen Kreationen überrascht. Im Seminar „Entwurfstechniken“ haben die angehenden Modedesigner jeweils einen freien Entwurf aus nichttextilen Materialien entworfen. Illustriert wurden verschiedensten Szenarien der einer Welt in 50 Jahren. Was dabei entstanden ist, sind Figuren und Skulpturen, die am Körper getragen werden können. „Die Studenten haben assoziative Bilder auf die menschliche Silhouette übertragen, sagt Modedesign-Fachbereichsleiter Prof. Frieder Weißbacher, der das Seminar betreut hat. „Vor allem aber sollten sie mit den verschiedensten Mitteln der Mode arbeiten und ihre eigene ’Sprache’ finden.“ In ihren Entwürfen haben die Modedesign-Erstis ihre Vorstellungen von einer Welt in 50 Jahren verarbeitet. Im Fokus standen dabei die kreative Umsetzung von Themen wie der Ressourcenknappheit, der technologischen Veränderung und Beschleunigung sowie Zerstörung.

Dresdner Modedesignstudenten des ersten und dritten Semesters zeigen ihre Kollektionen

Die drei Modestudenten des dritten Semesters haben sich im Modul „Kollektionsentwicklung HAKA“ ebenfalls der Zukunft gewidmet. Dabei sind jeweils drei ausgefallene Herrenoutfits mit Hintergedanken entstanden.

Modenschau im Sektor Evolution

Die sieben Studenten der Modedesign-Abschlussklasse konnten bei ihren finalen Bachelor-Kollektionen ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Pro Kollektion mussten fünf bis sieben Outfits entworfen und geschneidert werden. „Im letzten Semester des Studienganges Modedesign ist es die Aufgabe der künftigen Modemacher, sich selbst ein Thema zu suchen, dieses gründlich zu untersuchen und Zusammenhänge in Farb- und Schnittgestaltung der eigenen Modeentwürfe darzustellen“, sagt Frieder Weißbacher. Zeitgenössische Themen werden sozusagen in Mode transformiert. Entstanden ist spannende, außergewöhnliche und dennoch tragbare Mode.

Die Kreationen der Absolventen wird am Freitag in einer Modenschau im Sektor Evolution, An der Eisenbahn 2 im Industriegelände, präsentiert. Start ist um 20 , Einlass ab 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Von Juliane Weigt

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Nur Eine kann Germany’s next Topmodel werden“ – seit vergangenem Donnerstag sucht Model-Mama Heidi Klum wieder Deutschlands schönstes Nachwuchsmodel. Eine, die ihr Glück versuchen will, ist Cindy aus Dresden. Wir haben mit der Kandidatin gesprochen.

18.02.2016
Lokales Neues aus dem Café Prag in Dresden - Ende März öffnet italienisches Restaurant

Nach Umbauarbeiten im Café Prag in Dresden eröffnet dort im Erdgeschoss Ende März das italienische Restaurant „Aposto“. Es bietet eine offene Showküche sowie eine Pastamanufaktur. Erst vor reichlich zwei Jahren war das Café Prag nach großem Umbau als Markthalle wiedereröffnet worden. Das Konzept hatte nicht den erhofften Erfolg.

11.02.2016

Der Zeitpunkt könnte ungünstiger nicht sein: Ein Sonnabend mitten in den Winterferien. Für Joachim Klose, Moderator der städtischen Arbeitsgruppe 13. Februar, kein Grund, am Funktionieren der traditionellen Menschenkette zu zweifeln. „In Dresden leben nicht nur Eltern und Schüler“, sagt er im DNN-Interview.

11.02.2016