Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresdner Kreuzchor weiht neues Internat ein
Dresden Lokales Dresdner Kreuzchor weiht neues Internat ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:06 08.11.2019
Auf jeder Etage des neuen Alumnatsgebäudes befindet sich ein Gemeinschaftsraum mit einer Küche und Spielmöglichkeiten. Quelle: Anja Schneider
Dresden

Nach fast zweijähriger Bauzeit ist in Dresden das neue Alumnat des Kreuzchores eingeweiht worden. Es steht auf dem Campus des Evangelischen Kreuzgymnasiums in Dresden-Striesen und bietet 44 neue Internatsplätze in 22 Wohnräumen, wie die Stadtverwaltung Dresden mitteilte. Über eine Brücke ist der Neubau mit dem bisherigen Wohnbereich der Kruzianer, eine denkmalgeschützte Villa, verbunden. Insgesamt stehen für die jungen Sänger im Campus jetzt mehr als 130 Internatsplätze bereit.

Die Eröffnung der neuen Internatsplätze wurde standesgemäß mit einem Ständchen von Chormitgliedern gefeiert. Quelle: Anja Schneider

Die Stadt als Träger des Kreuzchores hatte den knapp fünf Millionen Euro teuren Neubau aus kommunalen Mitteln finanziert. Bereits zu Schuljahresbeginn waren die Räume bezogen worden. Die Ausstattung und Möblierung wurde den Angaben zufolge aus Stiftungsmitteln des Kreuzchores finanziert worden.

Mit dem Neubau können erstmals alle Kruzianer im Campus untergebracht werden. Bislang stand nur für 90 von 130 Kruzianern ein Internatsplatz zur Verfügung. Auch die sogenannten Kurrendaner, die zu Hause bei ihren Eltern wohnen, könnten nun tagsüber Zimmer mit Arbeitsplätzen für sich nutzen, hieß es.

Der Neubau nahe des Kreuzgymnasiums ergänzt die bisherigen Wohnheimplätze des Kreuzchores. Quelle: Anja Schneider

Endlich seien Bedingungen geschaffen worden, die dem Kreuzchor „als wichtigem Aushängeschild Dresdens würdig sind“ und ihn auch beim Thema Unterbringung konkurrenzfähig machten, erklärte Kreuzkantor Roderich Kreile. Neben neuen Wohnräumen entstanden auch vier Gemeinschaftsräume und ein großzügiger, barrierefreier Eingangsbereich.

Von epd

Konzipiert wie ein großes Kinderzimmer: In der Messe Dresden kommen am Wochenende Spielfreunde auf ihre Kosten. Mehr 80 Aussteller präsentieren ihre Produkte.

08.11.2019

Christina Ludwig soll nach dem Willen einer siebenköpfigen Findungskommission neue Direktorin des Stadtmuseums Dresden werden und am 1. April 2020 die Nachfolge von Erika Eschebach antreten, die dann in den Ruhestand geht. Das letzte Wort hat der Stadtrat.

08.11.2019

Am Donnerstag startete in Dresden „die größte Baumpflanzaktion Deutschlands“. Das behauptet zumindest die Stiftung Wilderness International. Diese hat mit einer Vielzahl von Dresdner Organisationen und Firmen eine Crowdfounding-Kampagne gestartet, um Geld für Bäume zu sammeln. Das Ergebnis ist beachtlich.

08.11.2019