Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresdner Kästner-Preis für Seenotretter Reisch – Maffay: „wahrer Held unserer Zeit“
Dresden Lokales

Dresdner Kästner-Preis für Seenotretter Reisch

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:42 06.09.2020
Peter Maffay (links) und Seenotretter Claus-Peter Reisch nach der Preisübergabe.
Peter Maffay (links) und Seenotretter Claus-Peter Reisch nach der Preisübergabe. Quelle: Robert Michael/dpa
Anzeige
Dresden

Für seinen Einsatz in der Seenotrettung ist der ehemalige Lifeline-Kapitän Claus-Peter Reisch gestern mit dem Erich-Kästner-Preis des Presseclubs Dresden geehrt worden. Die mit 10 000 Euro dotierte Auszeichnung sei an den 59-Jährigen wegen seines „unbeirrbaren Engagements in Politik, Kirche und Gesellschaft für eine humane und europäische Lösung der Flüchtlingsfrage“ gegangen, teilte der Presseclub mit. Der Preis wurde in Dresden inzwischen bereits zum 24. Mal verliehen.

Der Vorsitzende des Presseclubs, Andreas Weller, lobte Reischs „zutiefst humane Überzeugung, dass die Rettung von Menschenleben immer Priorität haben muss.“ Er habe auch Politiker zum Überdenken ihrer Positionen gebracht. „Er ist ei­ne Persönlichkeit, für die Werte wie Toleranz, Humanität und Völkerverständigung essenziell sind“, erklärte Weller.

Laudation von Peter Maffay

Reisch war im Sommer 2018 tagelang für den Dresdner Verein Mission Lifeline mit 230 aus Seenot geretteten Flüchtlingen im Mittelmeer gekreuzt. Anfeindungen und Gerichtsprozesse hielten ihn nicht ab, sein Engagement bis heute fortzuführen.

Die Laudatio auf Reisch hielt der Rockmusiker Peter Maffay. „Claus-Peter Reisch gehört für mich zu den wahren Helden unserer Zeit“, sagte Maffay. Reisch hatte am Sonntag angekündigt, das Preisgeld verdoppeln und die Summe an drei Dresdner Initiativen, die Geflüchtete in der Stadt unterstützen, spenden zu wollen.

Den ersten Erich-Kästner-Preis erhielt 1994 der damalige Vorsitzende des Zentralrates der Juden, Ignatz Bubis (1927–1999). Ausgezeichnet wurden unter anderem auch der frühere Bundespräsident Richard von Weizsäcker (1929– 2015), die Schauspielerin Iris Berben sowie der diesjährige Laudator Peter Maffay.

Von lob