Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresdner Geheimnisse Teil 14: Als die Bahn noch für Tempo und Komfort bewundert wurde
Dresden Lokales Dresdner Geheimnisse Teil 14: Als die Bahn noch für Tempo und Komfort bewundert wurde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:45 11.02.2020
Das Flügelrad über dem Haupteingang des DB-Gebäudes. Es befindet sich am Haus Ammonstraße 8. Quelle: Verlag
Dresden

Ein Rad, aus dem rechts und links ein Flügel wächst. Das, denkt sich der Passant, könnte die Bahn dann und wann gut gebrauchen, wenn wieder mal ein Zu...

Orkantief Sabine hat die Zugfahrpläne der Deutschen Bahn ordentlich durcheinander gewirbelt. Davon kann auch Rechtsanwalt und Moderator Butz Peters ein Lied singen, der am Montag von Schwerin nach Dresden fahren wollte. Er strandete in Berlin – aus einem kuriosen Grund.

11.02.2020

In reichlich 70 Minuten ist Shakespeares „Macbeth“ vermutlich noch nicht erzählt worden. John von Düffel, der diese Bearbeitung für das Societaetstheater Dresden vorgenommen hat, schafft das, indem er das Personal von ursprünglich an die 30 Figuren auf zwei reduziert: Lord und Lady Macbeth.

11.02.2020

Dresden erinnert jedes Jahr an seine Zerstörung durch britische und amerikanische Bomber am 13. Februar 1945 und in den Tagen danach. Manche Einwohner der Stadt halten die Bombardierung für ein beispielloses Kriegsverbrechen. Der Militärhistoriker Jens Wehner warnt davor, die Geschehnisse für eine Umdeutung des Zweiten Weltkrieges zu missbrauchen

11.02.2020