Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresdner Forscher wollen Protonentherapie billiger machen
Dresden Lokales Dresdner Forscher wollen Protonentherapie billiger machen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:12 09.09.2015
Von Deutsche Presse-Agentur dpa
Der Wissenschaftler Ulrich Schramm vom Forschungszentrum Dresden Rossendorf mit einen Kalziumfluorid-Laserverstärker. Quelle: dpa

Das Dresdner Universitätsklinikum und das Helmholtz-Zentrum Rossendorf stellten das Projekt am Freitag vor. Experten sehen in der Protonentherapie eine neue Dimension bei der Strahlenbehandlung von Tumoren. Im Unterschied zu Röntgenstrahlen schont sie gesundes Gewebe. Die Anlagen sind aber sehr teuer, weltweit gibt es nur etwa 30 davon. Am Freitag wurde in Dresden der Grundstein für eine solche Anlage gelegt. In dem Gebäude wird später auch an der neuen Technologie geforscht.

dpa

Der Wiener Walzer ist zur Zeit in aller Munde, denn er wird der Tanz sein, mit dem heute Abend der Semperopernball eröffnet wird. Für 72 Paare spielt der Standardtanz im Dreivierteltakt aber eine ganz besondere Rolle: Die Debütanten dürfen vor einem riesigen Publikum die große Ballnacht offiziell eröffnen.

09.09.2015

Nur einmal im Jahr gastiert das "Moulin Rouge" außerhalb von Paris. 2012 sind Tänzer des berühmten Varietés in Dresden, bringen bei mehreren Auftritten Temperament in den Semperopernball.

09.09.2015

Aus knapp 10 000 Pfauenfedern, 1500 Rittersternen, rund 9000 Rosen, 2500 Orchideen, 1200 Callas sowie Ranunkeln und Bouvardien zaubern die Dresdner Floristen Henrik Laubner und Theresia Schmitz-Möllers mit ihren Mitarbeitern wieder einen atemberaubenden Blütenschmuck für die Semperoper.

09.09.2015