Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresdner FDP fordert „Brötchentaste“ für kurzzeitiges Parken
Dresden Lokales Dresdner FDP fordert „Brötchentaste“ für kurzzeitiges Parken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
18:01 30.07.2018
(Symbolbild). Quelle: Anja Schneider
Anzeige
Dresden

Der FDP-Kreisverband Dresden fordert die schrittweise Einführung von kostenlosem Kurzzeitparken bis zu 15 Minuten in der sächsischen Landeshauptstadt. In anderen Städten Deutschlands ist die sogenannte „Brötchentaste“ bereits eingeführt. Der Name beruht auf der Idee hinter der besonderen Parkautomatentaste: Wer kurz Brötchen holen will, den Besuch am Bahnhof verabschieden oder Medikamente in der Apotheke abholen möchte, muss kein Parkticket lösen.

„Es wird Zeit, eine solche Regelung auch in Dresden einzuführen, denn sie macht die Innenstadt sowie die Stadteilzentren auch für kurze Erledigungen interessant“, sagt Sven Gärtner, FDP-Ortsvorsitzender Plauen/Südvorstadt und Mitglied des Kreisvorstandes der FDP Dresden. Zur Kompensation der zu erwartenden Ertragsausfälle der Parkgebühren wären die Einnahmen aus den Werbeaufdrucken auf den Rückseiten der Parktickets heranzuziehen, schlägt die FDP vor.

Anzeige

Von DNN

30.07.2018
Lokales Sperrungen und Umleitungen - Brückenprüfung am Dreieck Dresden-Nord
30.07.2018
Anzeige