Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresdner Bäder: Über eine Millionen Besucher im Jahr 2019
Dresden Lokales Dresdner Bäder: Über eine Millionen Besucher im Jahr 2019
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:07 07.01.2020
Die Dresdner Bädergesellschaft zieht eine positive Besucherbilanz für das Jahr 2019. Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Dresden

Die Dresdner Bädergesellschaft zieht für das Jahr 2019 eine positive Besucherbilanz: Insgesamt 1.621.291 Gäste besuchten die sieben Schwimmhallen, fünf Saunen und acht Freibäder.

Die Freibäder begrüßten über 407.000 Besucher – und damit 67.000 mehr als geplant. In die Schwimmhallen strömten rund 558.000 Besucher, womit das Ergebnis von 2018 (563.000) fast bestätigt werden konnte. Dies sei zufriedenstellend, denn: Zum einen blieb das Nordbad während der Freibadsaison aufgrund von Mitarbeitermangel für zwei Monate geschlossen. Zum anderen mussten Bauarbeiter den Schwimmsportkomplex Freiberger Platz fertigstellen.

Anzeige

Besucherbilanz im Saunabereich „besonders positiv“

„Besonders positiv“ verlief ebenfalls die Besucherbilanz im Saunabereich. In die Saunalandschaft des Georg-Arnold-Bades kamen mehr als 48.000 Gäste. Das entspricht einem Zuwachs von 13 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Auch der Zulauf zur Nordbad-Sauna war im vergangenen Jahr höher als noch 2018: 34.000 Gäste bedeuten ein Plus von über 25 Prozent. Die Sauna in der Schwimmhalle Bühlau konnte mit über 20.000 Besuchern um elf Prozent zulegen, im Elbamare konnte das Ergebnis von 2018 mit 35.000 Besuchern bestätigt werden.

In die Jahresbilanz fließen neben regulären Besuchern auch Vereinsschwimmer, Schüler, Siedler und der sogenannte Vollzahler, sprich vor allem externe Kursanbieter.

Höhere Eintrittspreise zu einigen Schwimmbädern

Interessierte, die in diesem Jahr die Schwimmbäder und Saunalandschaften der Dresdner Bäder GmbH nutzen wollen, müssen sich im übrigen auf höhere Eintrittspreise einstellen. Im Georg-Arnold-Bad erhöhen sich die Preise zu den Schwimmhallen um einen Euro, im Schwimmsportkomplex Freiberger Platz und der Schwimmhalle Bühlau um 50 Cent.

Lesen Sie auch

Von Felix Franke