Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresdens Stadtarchiv sucht noch mehr Dokumente zu Corona
Dresden Lokales

Dresdens Stadtarchiv sucht noch mehr Dokumente zu Corona

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:08 09.10.2020
Ausverkauftes Toilettenpapier in Löbtau – die leeren Regale wurden zu einem Sinnbild der Corona-Krise und erinnerten viele Dresdner an DDR-Zeiten. Quelle: Petra Fischer
Anzeige
Dresden

Wie das Coronavirus unseren Alltag verändert, zeigt die mittlerweile reich gefüllte „Corona-Sammlung“ im Dresdner Stadtarchiv. Seit Anfang Mai haben die Dresdnerinnen und Dresdner über 2500 Einzeldokumente übergeben. Darunter seien auch kleine Kunstwerke, gehäkelte Masken und Corona-Witze, teilten die Archivare mit und bedankten sich für die„großartige Beteiligung“.

Damit auch weiterhin die Geschehnisse rund um die Pandemie dokumentiert und überliefert werden können, nimmt das Stadtarchiv weiter Drucksachen, Fotos, Videos, Objekte und sonstige „Corona-Materialien“ entgegen. Auch Lebenserinnerungen und Berichte sind wichtige Zeugnisse, die diese Zeit widerspiegeln.

Anzeige

Kontakt und Infos: dresden.de/stadtarchiv

Von DNN