Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresden und die Welt im Jahr 2007
Dresden Lokales Dresden und die Welt im Jahr 2007
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:28 28.03.2019
2007 begann der Abriss des ehemaligen Centrum-Warenhauses. Quelle: Siegfried Thiele
Anzeige
Dresden

2007 beginnt der Abriss des Centrum-Warenhauses an der Prager Straße – dort wird später die Centrum Galerie gebaut.

4. Januar: Peter Maffay erhält den Erich-Kästner-Preis des Dresdner Presseclubs mit der Begründung, der Sänger und Schirmherr der Tabaluga-Kinderstiftung engagiere sich vorbildlich beim Kinderhilfswerk World Vision.

Anzeige

20./21. Januar: Orkan „Kyrill“ knickt auch in Dresden Bäume, blockiert Straßen, demoliert Oberleitungen, deckt Dächer ab. Die Bahn stellt den Zugverkehr ein, die Dresdner Heide wird gesperrt.

Im Dresdner Zoo saust der einjährige Elefant Thabo-Umasai (Glücklicher Krieger) durch das Außengehege. Am 04.02.2007 feiert der kleine afrikanische Elefant seinen ersten Geburtstag. Quelle: dpa/Matthias Hiekel

8. Februar: Der Stadtrat beschließt die Schließung von drei Grund- und fünf Mittelschulen. Es hagelt Proteste.

10. März: Schauspieler Rolf Hoppe erhält den mit 5000 Euro dotierten Kunstpreis der Stadt Dresden.

19. März: Der Kulturpalast wird aus Brandschutzgründen für fünf Monate geschlossen. Am 25. August empfängt der Palast wieder Gäste. Das Gebäude erhält eine zeitlich befristete Betriebserlaubnis.

29. März: Im Rundkino wird Deutschlands größtes 3D-Kino eröffnet. Im großen Saal wird unter dem Namen „Cinemagnum“ der Spielbetrieb durch den Betreiber Fantasia Film als 3D-Kino wieder aufgenommen.

21. Juni: Der Stadtrat beschließt ein Verschuldungsverbot der Landeshauptstadt Dresden.

30. Juni: Dresdner Archäologen entdecken an der Nordseite des Altmarkts das Fundament des ersten Dresdner Rathauses, das vermutlich Ende des 13. Jahrhunderts errichtet wurde. Die Mauern werden ausgegraben. Im Oktober baggert ein Tiefbauarbeiter die archäologischen Kostbarkeiten aus Versehen weg.

31. August: An der Magdeburger Straße wird das Eissport- und Ballspielzentrum (später „EnergieVerbund Arena“) eröffnet – die Heimspielstätte der Dresdner Eislöwen. Die Baukosten betragen etwa 29,7 Millionen Euro.

5. Oktober: Nach dreijähriger Bauzeit präsentiert sich der Palucca-Campus am Basteiplatz modern, transparent, farbig, mit idealen Bedingungen für die angehenden Tänzer. 10,2 Millionen Euro investierte der Freistaat in das Hochschulareal.

17. Dezember: Ein Brand auf dem Weihnachtsmarkt im historischen Stallhof zerstört ein Viertel der Stände und beschädigt die Stallhof-Arkaden. Ursache ist ein technischer Defekt.

Zur Waldschlösschenbrücke und „Kleinen Hufeisennasen“

3. März: Das Oberverwaltungsgericht (OVG) gibt grünes Licht für den Brückenbau.

3. Mai: Das Landesverfassungsgericht lehnt die Beschwerde der Stadt gegen OVG-Beschluss ab.

6. Juni: das Bundesverfassungsgericht lehnt die Beschwerde und den Eilantrag der Stadt gegen den Brückenbau zur Entscheidung ab.

7. Juni 2007: Das Regierungspräsidium erzwingt die Vergabe erster Bauaufträge.

9. August: Die Fledermaus „Kleine Hufeisennase“ vollbringt einen Kraftakt und stoppt den Brückenbau, der in wenigen Tagen beginnen sollte. Das Verwaltungsgericht Dresden stoppt den geplanten Baubeginn nach Eilantrag von Naturschutzverbänden.

14. November: Das OVG hebt Baustopp auf und verfügt Auflagen.

19. November 2007: Baubeginn Waldschlößchenbrücke.

Deutschland, Europa und die Welt

Der Winter 2007 ist in weiten Teilen Europas einer der wärmsten seit Beginn der Aufzeichnungen. Es folgt einer der wärmsten Frühlinge aller Zeiten. Bereits im April werden Temperaturen über 30 Grad gemessen. Im Juli wütete eine Hitzewelle vor allem in Süd- und Südosteuropa mit Temperaturen bis zu 45 Grad. Hunderte Menschen sterben, überall brennen Wälder vor allein in Italien, Griechenland und auf dem Balkan. Während der Süden unter der Hitze stöhnt, gibt es in England eine Jahrhundertflut. Ganze Landstriche werden überflutet und der Notstand ausgerufen.

1. Januar: Die Mehrwertsteuer in Deutschland steigt von 16 auf 19 Prozent.

9. Januar: Steve Jobs stellt das iPhone vor.

9. März: Die Europäische Union verpflichtet sich verbindlich, den Ausstoß von Treibhausgasen bis 2020 um ein Fünftel im Vergleich zu 1990 zu verringern.

9. März: Der Bundestag verabschiedet entgegen den Protesten der Gewerkschaften die Rente mit 67 Jahren.

31. März: Henry Maske gewinnt nach einer Pause von über zehn Jahren seinen Revanche-Boxkampf gegen Virgil Hill einstimmig nach Punkten. Danach erklärt er seinen endgültigen Abschied vom aktiven Sport.

Boxer Henry Maske jubelt in der Münchner Olympiahalle nach seinem Sieg über Virgil Hill (USA). Quelle: Matthias Schrader/dpa

6. Mai: Der UMP-Kandidat Nicolas Sarkozy besiegt mit 53 Prozent der Stimmen in der Stichwahl bei der französischen Präsidentschaftswahl die sozialistische Bewerberin Ségolène Royal.

6. bis 8. Juni: In Heiligendamm findet der G8-Gipfel statt. Die Staats- und Regierungschefs der acht größten Industrienationen diskutieren unter anderem über die Themen Klimaschutz, Finanzmärkte und Hilfe für Afrika. Der Gipfel wird von zahlreichen Protestaktionen begleitet.

16. Juni: In Berlin wird aus der WASG und der Linkspartei.PDS die Partei Die Linke neu gebildet. Vorsitzende werden Oskar Lafontaine und Lothar Bisky.

27. Juni: Gordon Brown löst Tony Blair als Premierminister des Vereinigten Königreichs ab.

7. Juli: In Lissabon, Portugal, werden die Sieben neuen Weltwunder gekürt: die Maya-Ruinen Chichén Itzá auf der Halbinsel Yucatán, die Chinesische Mauer, die Christusstatue in Rio de Janeiro, das Kolosseum in Rom, die Inka-Ruinenstadt Machu Picchu in den peruanischen Anden, die Felsenstadt Petra in Jordanien und das Taj Mahal in Indien.

17. Juli: Ein Airbus A320 schießt bei schlechtem Wetter auf dem Flughafen in São Paulo über die Landebahn, rast über eine viel befahrene Straße in eine Tankstelle und ein weiteres Gebäude, dabei kommen 200 Menschen ums Leben.

7. August: Beginn der Finanzkrise in den USA.

30. September: Deutschland gewinnt die Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen in China.

13. November: Der deutsche Vizekanzler und Bundesminister für Arbeit und Soziales Franz Müntefering tritt aus familiären Gründen von seinen Ämtern zurück. Neuer Arbeitsminister wird Olaf Scholz, neuer Vizekanzler wird Frank-Walter Steinmeier.

21. Dezember: Estland, Lettland, Litauen, Polen, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Slowenien und Malta werden Mitglieder des Schengen-Raums.

Gestorben sind 2007 unter anderem der Schriftsteller Ulrich Plenzdorf, der Tenor Luciano Pavarotti, Filmproduzent Carlo Ponti, der Unternehmer Leopoldo Pirelli, das Fotomodell Anna Nicole Smith, die Fußballtrainer Jupp Derwall und Georg Buschner, die Regisseure Michelangelo Antonioni und Ingmar Bergman, der Politiker Boris Jelzin, die Schauspieler Deborah Kerr, Evelyn Hamann, Jean-Claude Brialy, Klausjürgen Wussow, Ulrich Mühe, Michel Serrault und Hansjörg Felmy, die Musiker Ike Turner und Les Humphries und der Ex- Dynamo-Torhüter Bernd Jakubowski.

Von Monika Löffler

Anzeige