Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresden und die Welt im Jahr 2000
Dresden Lokales Dresden und die Welt im Jahr 2000
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:28 06.02.2019
Der Herzog von Kent übergibt am 13. Februar, 55 Jahre nach den Bombenangriffen auf Dresden, das neue Kuppelkreuz für die Frauenkirche. Quelle: epd/Archiv
Dresden

10. Februar: Jugendliche stürmen den Plenarsaal im Rathaus. Die rund 20 Personen unterbrechen die Stadtratssitzung mit einem Pfeifkonzert, verstreuen Mehl und Konfetti, versprühen Spülmittel und Kleister, werfen Flugblätter und Wasserbomben in den Saal. Es entsteht ein Sachschaden in Höhe von rund 4500 Euro. Die Störer wollten mit ihrer Aktion gegen Kürzungen des Jugendhilfe-Budgets protestieren.

13. Februar: Edward Herzog von Kent, Präsident des britischen Fördervereins Dresden-Trust, übergibt zum 55. Jahrestag der Zerstörung Dresdens das Kuppelkreuz der Frauenkirche an Landesbischof Volker Kreß. Zur Anschauung schwebte das Kunstwerk kurzzeitig schon einmal in der Höhe von 90 Metern. Im Auftrag des Dresden-Trust war das 7,60 Meter hohe vergoldete Kreuz, das etwa eine Million Mark wert ist, nach historischem Vorbild von dem Londoner Kunstschmied Alan Smith gefertigt worden. Dessen Vater war einer der Bomberpiloten über Dresden. Das alte, nicht mehr verwendbare Originalkreuz der Frauenkirche war im Juni 1993 aus dem Trümmerberg der Ruine geborgen worden.

Obwohl ein Baustart für die Waldschlößchenbrücke noch lange nicht in Sicht ist, müssen die ersten Gärten weichen. Quelle: M. Günther/Archiv

14. April bis 18. Juni: Ausstellung „Zeichen & Tricks – Der Zeichentrickfilm des DEFA-Studios für Trickfilme Dresden“ in den Technischen Sammlungen Dresden

31. Mai: Grundsteinlegung in Anwesenheit von Bundeskanzler Gerhard Schröder für die neue 300-mm-Chipfabrik. Infineon will zwei Milliarden Mark in das neue Dresdner Werk investieren.

20. Juni: Die Fähre „Elbflorenz“ wird in Dienst gestellt.

21. Juni: Grundsteinlegung für die Neue Synagoge und das jüdische Gemeindezentrum am Hasenberg

Im Oktober 2000 gründete sich der Förderverein „Palais Großer Garten e.V.“, der gemeinsam mit der Bürgerstiftung Dresden für einen denkmalgerechten Wiederaufbau der Innenräume, insbesondere des Festsaals, und deren Nutzung für kulturelle Veranstaltungen eintritt.

3. November: Das Filmtheater „Nickelodeon“ an der Marschnerstraße/Ecke Dürerstraße, gegründet 1990, wird geschlossen.

Die Neustädter Markthalle wird umfassend saniert und im November wiedereröffnet. Quelle: Flechtner/Archiv

1. Dezember: Eröffnung des „CinemaxX“ am Schillerplatz: Es bietet 2000 Sitzplätze in acht Sälen.

20. Dezember: Der Wiener Platz in Dresden ist autofrei. Oberbürgermeister Herbert Wagner (CDU) eröffnet die 600 Meter lange zweite Tunnelröhre. Die erste war bereits im September freigegeben worden. Knapp zehn Jahre nach dem ersten Spatenstich ist nun der 71 Millionen Mark teure Verkehrstunnel unter dem Platz komplett befahrbar.

2000 gibt es richtig Zoff um die beliebte MDR-Fernsehsendung „Riverboat“. Die soll künftig nicht mehr auf dem Hotelschiff MS „Florentina“ stattfinden, sondern in Leipzig aufgezeichnet werden. Die Pläne erregen den Unmut der Dresdner, sie fordern den Verbleib der Talkshow an der Elbe. Prominenz aus Politik, Kultur und Sport schließen sich den Forderungen an. Die Dresdner Neuesten Nachrichten sammeln rund 16 000 Unterschriften für den Verbleib der Sendung in Dresden. Der MDR bleibt stur, im Sommer ist Schluss.

Deutschland, Europa und die Welt.

7. Januar: Monaco eröffnet eine eigene Ständige Vertretung bei der EU in Brüssel.

18. Januar: CDU-Spendenaffäre: Auf Aufforderung der Partei tritt Altbundeskanzler Helmut Kohl als Ehrenvorsitzender der CDU zurück. Bereits am 16. Januar hatte der Bundesvorsitzende, Wolfgang Schäuble, den Rücktritt von seinem Amt erklärt.

4. Februar: Nach einer monatelangen Übernahmeschlacht wird das Traditionsunternehmen Mannesmann AG Teil der Vodafone Group, die damit zum weltweit größten Mobilfunk-Anbieter aufsteigt.

26. März: Bei den russischen Präsidentschaftswahlen wird der kommissarische Amtsinhaber Wladimir Putin schon im ersten Wahlgang mit 52,9 Prozent der Stimmen zum Präsidenten gewählt.

8. April: Einrichtung der ersten deutschen Babyklappe in Hamburg-Altona

10. April: Angela Merkel, die Generalsekretärin der CDU, folgt Wolfgang Schäuble im Amt und wird Bundesvorsitzende der CDU.

1. Mai: Der Deutsche Horst Köhler wird Direktor des Internationalen Währungsfonds (IWF).

25. Mai: Israel zieht sich aus dem Süden Libanons zurück und beendet die Besetzung.

1. Juni: Eröffnung der Weltausstellung EXPO 2000 in Hannover

14. Juni: In Deutschland wird der Atomkonsens paraphiert. Die rot-grüne Bundesregierung unter Gerhard Schröder vollzieht einen Wandel der Atompolitik und beginnt den Atomausstieg.

2. Juli: Frankreich wird in Rotterdam Fußball-Europameister durch ein 2:1 nach Verlängerung. Die WM hat mit Belgien und den Niederlanden erstmals zwei Gastgeber.

1. Juli: Die Öresundverbindung, eine 16 Kilometer lange Verbindung von Kopenhagen nach Malmö, wird durch Königin Margrethe II. von Dänemark und König Carl XVI. Gustaf von Schweden eröffnet.

12. August: Beim Untergang des russischen U-Boots „Kursk“ sterben 118 Menschen.

27. August: Brand im Moskauer Fernsehturm Ostankino: Dabei kommen vier Menschen ums Leben. Als Ursache wurde ein Kurzschluss vermutet.

15. September bis 1. Oktober: In Sydney finden die XXVII. Olympischen Sommerspiele statt.

28. September: Durch den Besuch Ariel Scharons auf dem Tempelberg in Jerusalem wird die 2. Intifada ausgelöst.

28. September: In einer Volksabstimmung lehnen die dänischen Wähler die Einführung der Gemeinschaftswährung Euro ab.

2. Oktober: Brandanschlag auf die Neue Synagoge in Düsseldorf durch zwei arabischstämmige Jugendliche

7. Oktober: Im alten Londoner Wembley-Stadion findet das letzte Fußballspiel vor dem Stadionabriss statt.

7. November: Präsidentschaftswahlen in den USA: Mit einem der knappsten Ergebnisse in der Geschichte der USA wird George W. Bush zum 43. Präsidenten der Vereinigten Staaten gewählt.

22. Oktober: Michael Schumacher wird zum ersten Mal Formel-1-Weltmeister mit Ferrari – sein insgesamt dritter WM-Titel.

11. November: Brandkatastrophe der Gletscherbahn Kaprun 2: Bei dem Feuer in einem Tunnel sterben 155 Menschen.

24. November: Erster BSE-Fall wird in Deutschland bekannt.

27. November: Der längste Straßentunnel der Welt, der 24,5 Kilometer lange „Lærdaltunnel“ in Norwegen, wird für den Verkehr freigegeben.

12. Dezember: In Zwickau wird das August-Horch-Museum gegründet, das die Erinnerung an den Autopionier und den westsächsischen Automobilbau wachhält.

Geboren wurden unter anderem Schauspielerin Noah Cyrus, Fußballer Sergio Gómez, die Sänger Jasmine Thompson und Mike Singer und das Model Anna Ermakova.

Gestorben sind 2000 unter anderem der Regisseur Roger Vadim, der Maler und Architekt Friedensreich Hundertwasser, die Sängerin Ofra Haza, die Schauspieler John Gielgud, Alec Guinness, Walter Matthau, Kurt Böwe, Douglas Fairbanks jr., Nicholas Clay, Vittorio Gassman und Harald Leipnitz, der Boxer Bubi Scholz und der Fälscher der Hitler-Tagebücher, Konrad Kujau.

Von Monika Löffler

Das neue Kreativzentrum ist fertig – jetzt werden in der neuen Hafencity in Dresden Wohnungen gebaut. Die ersten sind schon im Verkauf.

06.02.2019

Die meisten Internetprobleme von Jugendlichen haben mit Fotografie zu tun, sagt die Dresdner Polizei. Daraus resultieren zum Beispiel Cybermobbing oder Urheberrechtsverletzungen. Beim Safer Internet Day zeigen Polizisten und andere Referenten Schülern, Eltern und Senioren, welche Gefahren im Netz lauern– von Datenklau bis Sexting.

05.02.2019

Eine 40 Meter lange Unterschriftenliste gegen Personaluntergrenzen in der Krankenpflege trifft in Dresden ein. Auch hier wollen viele Krankenhausbeschäftigte unterschreiben, die durch den Mangel an Pflegepersonal die Patienten in Gefahr sehen. Als Olympischer Brief reist die Schriftrolle durch die Republik und soll im Sommer Gesundheitsminister Spahn übergeben werden. Die Unterzeichner haben konkrete Forderungen, was besser gemacht werden sollte.

05.02.2019