Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresden testet 200 Sirenen
Dresden Lokales Dresden testet 200 Sirenen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:28 12.10.2015
Quelle: Kempner/Archiv
Dresden

Die Sirenen in Dresden sollen am Mittwoch zum Probealarm ertönen. Das Brand- und Katastrophenschutzamt testet die Anlagen, wie die Stadt am Montag mitteilte. Das Warnsystem für die Bevölkerung müsse im Ernstfall einwandfrei funktionieren. Der Alarm ist für 15.00 Uhr geplant und soll zwölf Sekunden dauern. Der Test ist einer von vier regulären Probealarmen pro Jahr. In Dresden gibt es nach Angaben der Stadt 200 Sirenen, die neben den Signaltönen auch Sprachdurchsagen senden.

Damit verzichtet Sachsens Landeshauptstadt nicht wie die hessischen Städte Darmstadt und Wiesbaden aus Rücksicht auf Flüchtlinge vorerst auf Sirenenproben. „Sirenen sind international gebräuchlich für Kriegs- und Notlagen“, hatte eine Sprecherin der Stadt Darmstadt dies begründet. Die in der südhessischen Stadt untergebrachten Flüchtlinge sollten nicht unnötig geängstigt werden.

dpa

Der Theologe, suspendierter Priester, Psychoanalytiker und Schriftsteller Eugen Drewermann im DNN-Jugendfrei-Interview über das Thema Selbstmord bei Jugendlichen.

12.10.2015
Lokales Jugendfrei-Kolumnistin Lisa in Südamerika - Eine Party im ecuadorianischen Dschungel

Die Kanus haben Extraladungen verschiedener Früchte und typischer alkoholischer Getränke an unsere Anlegestelle gebracht, die wir bereits die vielen Stufen hoch auf das kleine begrünte Schulgelände neben unserer Tierauffangstation getragen haben.

12.10.2015

12.544 Grippefälle wurden von Oktober 2014 bis April 2015 in Sachsen registriert - so viele, wie seit 2001 nicht mehr. Der Grund: Der von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfohlene Impfstoff war zu schwach.

12.10.2015