Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresden sieht Höhepunkt der Coronafälle fast erreicht
Dresden Lokales

Dresden sieht Höhepunkt der Coronafälle fast erreicht

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:51 07.10.2020
Die Zahl der mit Corona Infizierten steigt weiter. Zudem befinden sich aktuellen Corona-Statistiken zufolge derzeit vier Covid-19-Infizierte auf Dresdner Intensivstationen. (Symbolbild) Quelle: via www.imago-images.de
Anzeige
Dresden/Berlin/Frankfurt/M

Die Dresdner Corona-Ampel hat am Dienstag wieder einen zweistelligen Anstieg der Neuinfektionen vermeldet. Und es gibt drei neue Corona-Fälle an zwei Dresdner Schulen: Einen am Gymnasium Dresden-Plauen, der bereits am Montag bekannt geworden war, und einen weiteren am Beruflichen Gymnasium der HOGA-Schulen in Striesen. Am Mittwoch kam außerdem die 49. Grundschule in Plauen dazu.

Doch die Stadt sieht keinen Grund zu allzu großer Sorge: „Wir gehen davon aus, dass der Peak bald erreicht ist und die Zahlen danach nicht mehr exponentiell steigen“, sagt Dominic Heyn, persönlicher Referent der Sozialbürgermeisterin Kristin Klaudia Kaufmann (Linke) auf DNN-Nachfrage.

Anzeige

Massenhaft Hygienekonzepte

Aktuellen Corona-Statistiken zufolge befinden sich derzeit vier Covid-19-Infizierte auf Dresdner Intensivstationen. Von den insgesamt 294 Intensivbetten sind weitere 229 mit Patienten ohne Covid-19 belegt, 61 Betten würden freigehalten.

Mehr Infos zu Corona in Dresden und der Region

Die Neuinfektionszahlen steigen in Dresden etwas an, Corona ist weiterhin ein Thema. Die wichtigsten Texte und weitere Überblicksartikel:

Aktuelle Texte

 Der Gesamtüberblick

Das Gesundheitsamt hat gegenwärtig nicht nur alle Hände voll zu tun mit der Ermittlung der Kontaktpersonen, von denen es laut Stadtverwaltung aktuell zwischen zehn und 20 pro Fall gibt, sondern auch mit der Bewilligung von Hygienekonzepten. Bisher sind 350 Konzepte eingereicht worden, ein Ende ist Heyn zufolge nicht in Sicht. Vor allem Anfragen aus den Bereichen Messe, Weihnachtsmärkte und Betriebsfeiern häufen sich aktuell.

Lesen Sie weiter: Corona-Pandemie in Dresden –15 Ermittler sind im Dauereinsatz

Die Stadtverwaltung sieht die massenhafte Einsendung der Hygienekonzepte allerdings positiv: „Wir wollen diese Normalität mit Veranstaltungen für die Dresdner“, sagt Dominic Heyn.

Von DNN