Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresden lädt zum weltweit größten 5G-Gipfel
Dresden Lokales Dresden lädt zum weltweit größten 5G-Gipfel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:31 27.09.2019
Symbolfoto Quelle: picture alliance/dpa
Dresden

Der neueMobilfunk der 5. Generation (5G), der jetzt schrittweise in Deutschland startet, wird vor allem für die Fabrikautomatisierung, für die Logistik, aber auch für Szenarien in der „Erweiterten Realität“ (AR) eine besondere Rolle spielen. Das hat Prof. Gerhard Fettweis von der TU Dresden im Vorfeld des internationalen 5G-Gipfels eingeschätzt, der am Montag in der sächsischen Landeshauptstadt startet.

Mobilfunk-Experte Prof. Gerhard Fettweis Quelle: Heiko Weckbrodt

Zur weltweit größten 5G-Konferenz erwarten die Veranstalter über 700 Teilnehmer und 25 Führungskräfte aus der Industrie. Zum Gipfelauftakt will Vodafone auch seine ersten Funkmasten mit dem neuen Standard in Dresden freischalten.

„Dieses neue ,Taktile Internet’ ist eine Revolution der Vernetzung“

„Mit 5G unterstützt zum ersten Mal der Mobilfunk die Anforderungen der Automatisierung und der augmentierten Realität“, betonte Prof. Fettweis. „Dieses neue ,Taktile Internet’ ist eine Revolution der Vernetzung, ähnlich wie sie das mobile Internet der Smartphones in den letzten 20 Jahren war.“

Viele Ingenieure und Manager rechnen damit, „dass die Anwendungen des neuen mobilen Internets alle Bereiche des täglichen Lebens und der industriellen Produktion betreffen werden“, heißt es in einer Mitteilung des 5G-Labs Germany, das an der Dresdner Uni angesiedelt ist. „Jetzt werden sich die Anwendungsfälle zeigen, die wir in der Vergangenheit vielleicht übersehen haben“, meint auch Fettweis’ Kollege Prof. Frank Fitzek. „Der interessanteste Teil ist dabei sicherlich die Verschmelzung von Computing und Transport, welche die neue Ära der Kommunikationsnetze darstellt“, unterstrich der 5G-Lab-Koordinator.

Von hw

Anna Mateur, die Dresdner Sängerin, und Nicolas Mahler, der Wiener Comiczeichner, teilen den gleichen schrägen Humor. Das bewiesen die beiden bei der Eröffnung des Festivals „Literatur Jetzt!“ im Zentralwerk in Dresden-Pieschen – und begeisterten damit ihr Publikum.

27.09.2019

Seit Januar laufen die Arbeiten an der Zentralhaltestelle auf der Kesselsdorfer Straße auf Hochtouren. Ab Sonntag 3.30 Uhr können Dresdner wieder in Bus und Bahn einsteigen. Gefeiert wird schon am Sonnabend.

27.09.2019

Ein Diplomingenieur war wegen Drogenkonsums auf die schiefe Bahn geraten. Er stahl Autos und ein Krad. Doch nicht nur dafür musste er vor dem Dresdner Amtsgericht verantworten.

27.09.2019