Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Staatsanwaltschaft Dresden erhebt Anklage gegen polnische Autoschieber-Bande
Dresden Lokales

Dresden: Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen polnische Autoschieber

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:43 06.04.2021
Symbolfoto
Symbolfoto Quelle: Arno Burgi
Anzeige
Dresden

Die Staatsanwaltschaft Dresden hat vor dem Dresdner Landgericht Anklage gegen drei Polen (39, 40 und 42 Jahre) erhoben. Dem 42-Jährigen liegt schwerer Bandendiebstahl in 40 Fällen, dem 39-Jährigen schwerer Bandendiebstahl in 20 Fällen und dem 40-Jährigen schwerer Bandendiebstahl in 13 Fällen zur Last.

Den Beschuldigten wird vorgeworfen, zwischen August 2018 und Juni 2019 Autos verschiedener Marken unter anderem in Bautzen, Berlin, Dresden, Hannover, Hoyerswerda, Niesky und Spremberg entwendet, nach Polen überführt und dort gewinnbringend verwertet zu haben. Dabei sollen die Männer bandenmäßig organisiert und arbeitsteilig handelnd vorgegangen sein.

Das tägliche DNN-Update als Newsletter

Die News aus Dresden, Sachsen, Deutschland und der Welt – von uns zusammengestellt täglich gegen 7 Uhr in Ihrem E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Das Ermittlungsverfahren wurde gemeinsam mit dem Landeskriminalamt Sachsen grenzüberschreitend gegen ursprünglich zehn polnische Beschuldigte geführt. Die Ermittlungen gegen sechs von ihnen wurden jedoch eingestellt, da ihnen eine Tatbeteiligung nicht nachgewiesen werden konnte.

Gegen einen weiteren 45-jährigen Polen wird wegen des Verdachts des schweren Bandendiebstahls in zehn Fällen in einem gesonderten Verfahren ermittelt. Er konnte nach einer internationalen Fahndung erst am 25. März 2021 in Polen festgenommen werden und befindet sich derzeit in Auslieferungshaft. Die Dresdner Staatsanwaltschaft will nach seiner Auslieferung zeitnah Anklage gegen ihn erheben.

Das Landgericht Dresden wird nunmehr über die Eröffnung des Hauptverfahrens und die Zulassung der Anklage entscheiden.

Von fg