Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Hier singt Prohlis: Dresdner Musiker nehmen mit Bewohnern des Viertels Hymne auf
Dresden Lokales

Dresden: Hymne für Prohlis wird zum Interkulturellen Bürgerfest präsentiert

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:14 07.10.2020
Erst kürzlich gab es große Musik in Prohlis, als dort die Dresdner Sinfoniker ein Freiluftkonzert gaben. Quelle: Archiv/imago images/Sylvio Dittrich
Anzeige
Dresden

Prohlis hat jetzt eine eigene Hymne! Gemeinsam haben die Musikerin Bernadette La Hengst und die Band Banda Internationale mit Bewohnern des Stadtteils im Dresdner Südosten diese erarbeitet und eingesungen – jetzt soll sie am Sonnabend zum Interkulturellen Bürgerfest des Netzwerks „Prohlis ist bunt“ erstmals präsentiert werden. Zwischen 14 und 18 Uhr erwartet die Besucher des Festes im Bereich des Parkdecks des Prohliszentrums (Zugang über die Gamigstraße) neben der Uraufführung der Hymne ein abwechslungsreiches Programm.

Anzeige

Unter dem Motto „Mein Name ist Mensch“ laden die Initiatoren im Rahmen der 30. Interkulturellen Tage zum inzwischen schon traditionellen Fest ein. Geplant ist ein Bühnenprogramm mit Tanz- und Musikauftritten, darüber hinaus sind verschiedene Angebote wie Torwandschießen, Siebdruck oder ein Floorballgolf-Parcours vorgesehen. Außerdem gibt es Kaffee und Kuchen.

OB Hilbert ist Schirmherr

Organisiert wird das Fest von verschiedenen Initiativen aus dem Stadtteil, die Teil des Netzwerks sind, darunter auch das Quartiersmanagement. Wirbel hatte es vorab gegeben, nachdem der Prohliser Stadtbezirksbeirat die Finanzierung des Fests mit knapper Mehrheit abgelehnt hatte. Stattdessen sprangen private Spender in die Presche. Im Nachgang hatte sich zudem Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) dazu bereit erklärt, die Schirmherrschaft für die Veranstaltung zu übernehmen.

Sehen Sie auch: Das Hochhauskonzert in Prohlis:

Dresdens Rathauschef wird am Sonnabend gegen 17.30 Uhr auch ein Grußwort sprechen. Im Anschluss wollen die Macher mit den Gästen und Bernadette La Hengst und der Banda Internationale gemeinsam die Hymne „Oh, mein Prohlis“ singen.

Wegen Corona haben die Veranstalter ein umfangreiches Hygienekonzept für das Fest erarbeitet, das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes ist nötig. Zudem dürfen nur bis zu 1000 Gäste gleichzeitig auf den Veranstaltungsbereich.

Von seko