Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Diako Dresden: Das 1000. Baby ist da
Dresden Lokales

Dresden: Geburtenzahlen im Diako trotz Corona stabil

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:24 19.09.2020
Das Geburtshilfe-Team am Diakonissenkrankenhaus Dresden: (von links) Chefärztin Ágnes Zirkel, Stationsleiterin Yvonne Schultze, Leitende Hebamme Steffi Gülzow und Dr. med. Anna Treptow, Leitende Oberärztin der Neonatotologie Quelle: Franziska Pilz
Anzeige
Dresden

Das Diakonissenkrankenhaus Dresden begrüßte am 14. September das 1000. Baby im Haus. Das Mädchen kam gesund und nur einen Kalendertag später zur Welt als das 1000. Baby im letzten Jahr. Wie ein Krankenhaus-Sprecher mitteilte, sind die Geburtenzahlen trotz auch in der Hochphase der Corona-Pandemie stabil geblieben – wenn auch unter erschwerten Bedingungen: „Während des Frühlings und Sommers standen wir vor der Herausforderung, unter den strengen Hygienevorschriften eine sichere und dennoch zugewandte geburtshilfliche Begleitung zu realisieren“, erinnert sich Chefärztin Ágnes Zirkel.

Im Diako sei es zu jeder Zeit möglich gewesen, dass die Frauen eine Begleitperson bei der Geburt dabei haben durften. In anderen Bereichen musste jedoch umgestellt werden. Wo wurden viele Kurse nur noch online angeboten und Infoabende für werdende Eltern als Video auf die Homepage gestellt. Das ist nun vorbei: „Für diejenigen Eltern, die weitere Fragen haben, stehen wir seit dieser Woche auch wieder regelmäßig persönlich zur Verfügung“, sagt Ágnes Zirkel.

Von lml