Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Bunte Kirche Neustadt braucht Spenden
Dresden Lokales

Dresden: Bunte Kirche Neustadt (BKN) benötigt Spenden

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:12 31.07.2020
Gottesdienst „Sunday Alaun“ der Bunten Kirche Neustadt im August 2019 auf dem Alaunplatz. Quelle: Tomas Gärtner
Anzeige
Dresden

Drei Jahre hat das Bistum Dresden-Meißen die „Bunte Kirche Neustadt“ (BKN) in Dresden gefördert. Nun bekommt die BKN von dort kein Geld mehr. Die für alle offene christliche Initiative in dem kleinen Laden am Bischofsweg 56 soll aber weitergehen, wie Rebekka-Chiara Hengge mitteilte, eine der drei Organisatorinnen.

Für Atheisten und Christen

Die katholische Pfarrei St. Martin bleibe Trägerin und fördere sie finanziell. Neu hinzugekommen als Geldgeber seien das evangelisch-lutherische Kirchspiel Dresden-Neustadt und der Verein „Glauben Leben“ der Kirchspielgemeinde St. Pauli. Dies jedoch sei befristet auf ein Jahr. Daher rufen die Organisatorinnen dazu auf, die Initiative zu unterstützen – mit einmaligen oder regelmäßigen Spenden, ehrenamtlicher Mitarbeit bei Organisation und Gestaltung, nicht zuletzt im Gebet.

Anzeige

Die BKN organisiert zum Beispiel unter dem Namen „Sunday Alaun“ offene Gottesdienste unter freiem Himmel auf dem Alaunplatz, lädt Schulkinder, Jugendliche, Eltern mit Kindern, Menschen ab 60 zu Gemeinschaft und Gespräch über biblische Geschichten ein, wozu zwischen fünf und neun Teilnehmer kämen. Sie bietet Atheisten und Christen Diskussionen zum Glauben an, außerdem Meditation oder einen gestaltpädagogischen Intensivkurs. Einige schätzen sie als wichtiges spirituelles Angebot, andere bezweifeln ihre Notwendigkeit und Wirksamkeit.

Peter Jost und seine Frau Simone hatten die BKN im Jahr 2013 gegründet. Nachdem die Finanzierung durch die evangelische Kirche und einen Verein endete, übernahm die katholische Kirche 2017 das Projekt.

www.bunte-kirche-neustadt.de

Von gä