Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresden: 24 Stunden kein warmes Wasser in Pieschen
Dresden Lokales

Dresden: 24 Stunden kein warmes Wasser in Pieschen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:17 19.08.2020
Symbolbild. Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Einige Einwohner des Dresdner Stadtteils Pieschen haben ab Donnerstagfrüh kein warmes Wasser mehr. Bauarbeiter im Auftrag der Stadtwerke Dresden (Drewag) müssen ein Stück der Fernwärmeleitung am Alexander-Puschkin-Platz austauschen, die eine „nicht im Auftrag der Drewag arbeitende Fremdfirma“ beschädigt hatte.

Laut der Drewag sollen die Arbeiten 24 Stunden dauern: Von Donnerstag, zwei Uhr nachts, bis Freitag, zwei Uhr nachts. Die Drewag muss dafür den Leitungsabschnitt zwischen Uferstraße und Gehestraße außer Betrieb nehmen.

Anzeige

Das Gebiet nördlich der Leipziger bis zur Riesaer Straße ist betroffen

Da es sich hierbei um die Hauptleitung nach Pieschen handelt, haben alle versorgten Kunden ab der Uferstraße 14 im genannten Zeitraum kein warmes Wasser. Dies sei jedoch nicht direkt spürbar, sondern Schritt für Schritt, heißt es seitens der Stadtwerke. Ebenfalls sei der Betrieb der Heizung eingeschränkt.

Betroffen ist das Gebiet nördlich der Leipziger Straße bis zur Riesaer Straße: Das umfasst etwa die Barbarastraße, die Braunschweiger Straße, die Eisenberger Straße, die Gehestraße, die Leisniger Straße, die Mohnstraße, die Rehefelder Straße, die Torgauer Straße, die Riesaer Straße, die Wurzner Straße sowie die Kindertageseinrichtung „Bim Bam Bino“ an der Rehefelder Straße 56.

Auch das Altenpflegeheim Pieschen an der Robert-Matzke-Straße 18 und das Ärztehaus Mickten an der Wurzener Straße 5 sind betroffen.

Von ffo