Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Die Mieten sind zu hoch! – Vortrag über Luxussanierungen
Dresden Lokales Die Mieten sind zu hoch! – Vortrag über Luxussanierungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:14 11.03.2018
 Schon in wenigen Jahren werden die Mieten in Dresden schwindelerregende Höhen erreichen. Viele Mieter werden sich das nicht mehr leisten können. Foto: Christin Klose  Quelle: dpa-tmn
Anzeige
Dresden

 Am Mittwoch, 28. Februar, um 19 Uhr findet in der WIR-AG auf der Martin-Luther-Straße 21 der Vortrag „Die Miete ist zu hoch! – Gründe für Luxussanierungen in Dresden und ihre Folgen“ mit Norma Brecht (Architektin und Politikwissenschaftlerin) sowie Rico Rokitte, Doktorand für Stadtentwicklung, statt.

„Residenzen“, „Lofts“ und andere „Luxusherbergen“ schössen wie Pilze aus dem Boden, so die Veranstalter. Bauamt, Bauausschuss oder Stadtrat geben gern Genehmigungen, denn “Besserverdiener“ bedeuten weniger Aufwand, als bezahlbaren Wohnraum selbst zu schaffen. Eigentumswohnung für mehr als eine Million Euro oder Mietwohnungen ab 25€/qm sind laut Fachleuten keine Seltenheit mehr. Schon in wenigen Jahren werden die Mieten schwindelerregende Höhen erreichen. Geringverdiener, Studenten, Rentner sowie Flüchtlinge werden dann abgehängt. Die Referenten klären auf, warum es nicht nur in Dresden zu diesem Luxusbau kommt und was getan werden müsste, damit es nicht zur Bildung von städtischen Randzonen kommt.

Von Carolin Seyffert