Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Die Magie der Liebe – Illusionist Milko Bräuer verzaubert bei Dresdner Dinnershow
Dresden Lokales Die Magie der Liebe – Illusionist Milko Bräuer verzaubert bei Dresdner Dinnershow
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:56 18.09.2019
Comedian Rashid Daniel Sidgi, Fräulein Clara von den Pearlettes und Magier Milko Bräuer (v.l.) führen durch die Show.
Comedian Rashid Daniel Sidgi, Fräulein Clara von den Pearlettes und Magier Milko Bräuer (v.l.) führen durch die Show. Quelle: Anja Schneider
Anzeige
Dresden

Alle Jahre wieder verwandelt sich pünktlich zur Vorweihnachtszeit der Festsaal des Kurländer Palais in eine üppig ausgestattete Kulisse für die neue Dinnershow. Und die wartet mit reichlich Romantik und sprichwörtlichem Herzblut auf, denn als roter Faden zieht sich diesmal die Liebe durch die Nummernrevue. „Jeder kennt dieses Kribbeln vor dem ersten Date, die Aufregung vor dem ersten Kuss und die zermürbende Unsicherheit, wenn man sich nicht traut, den angebeteten Menschen überhaupt erstmal anzusprechen“, sagt Comedian Rashid Daniel Sidgi, der als Mensch gewordener Amor durch die Show führt.

Die Liebe hält neben Höhenflügen und trunkener Glückseligkeit bekanntermaßen aber auch reichlich Ungemach bereit – und bietet damit viel Stoff für unterhaltsame Geschichten und Fettnäpfchen mit Wiedererkennungseffekt. So wird die Revue dann auch nicht zur schnellen Nummer, sondern mehr zum Tête-à-Tête für einen Abend, das alle Sinne gleichermaßen anspricht.

Musik und die ganz große Show von den Pearlettes

Für magische Momente sorgt der Großenhainer Illusionist Milko Bräuer als zaubernde Version des Bachelors. Der Magier baut seine Illusionen und Kulissen allesamt selbst und schafft tatsächlich das, was der zaubernden Zunft heute gar nicht mehr so oft gelingt: wirkliche Verblüffung und Faszination für das Spiel mit der Täuschung. Musik und die ganz große Show kommt in diesen Jahr von den Pearlettes, die schon bei einigen Dinnershows in Dresden furios aufspielten und auch im Hamburger Schmidt-Theater regelmäßig den Geist der 30er bis 60er Jahre aufleben lassen.

Und weil Liebe oft ein Drahtseilakt ist, gibt es traditionell auch wieder Artistik über den Köpfen der Zuschauer, diesmal vom Duo „Lena&Sven“, die auch im richtigen Leben ein Paar sind. Durch den Magen geht das Weihnachtsmenü der Crazy Lobstars, dessen Höhepunkt wie immer die Barbarieentenkeule bildet. Vegetarische und vegane Menüwünsche werden jedoch auf Anfrage gern umgesetzt. Premiere feiert das lustvolle Spektakel am 22. November im Kurländer Palais, zu sehen ist die Show nebst Drei-Gang-Menü bis zum 5. Januar 2020. Karten gibt es ab 68,50 Euro je nach Wochentag und Platzgruppe unter 0351/421 99 90 oder per Mail an info@palais-revue.de.

Von Kcu