Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Die Dresdner Neustadt ehrt Friederike Beier
Dresden Lokales Die Dresdner Neustadt ehrt Friederike Beier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:42 12.03.2019
Friedrike Beier Quelle: DNN/Archiv
Dresden

Die im August 2017 mit 73 Jahren verstorbene Friederike Beier hat in der Äußeren Neustadt viele Spuren hinterlassen – als Mitorganisatorin der Bunten Republik Neustadt, der Schwafelrunde oder des Wohnprojektes Amselhof. Jetzt soll Friederike Beier ein Denkmal gesetzt werden, ein kleines jedenfalls: Sabine Förster, Bewohnerin im Amselhof, schlägt vor, die Verbindung zwischen Böhmischer Straße und Louisenstraße „Friederike-Beier-Weg“ zu benennen.

Lesen Sie auch:

Die „Großmutter der BRN“: Friederike Beier gestorben

„Der Stadtteil und seine Bewohner profitieren in vielerlei Hinsicht von ihrem unermüdlichen jahrelangen Einsatz“, heißt es in dem Antrag. Es handele sich um einen privaten Weg, der öffentlich zugänglich gemacht werde und damit nicht um eine öffentliche Straßenbenennung. Der Stadtbezirksbeirat Neustadt hat jetzt eine Zuwendung von 300 Euro für das Projekt zugestimmt.

Auf den Grundstücken, die den städtischen Gesellschaften Bäder GmbH und Stesad GmbH gehören, ist eine entsprechende Beschilderung mit Straßenschildern und einer Tafel mit der Vita von Friederike Beier vorgesehen. Die Gesamtkosten für das Vorhaben, das mit allen Entscheidungsträgern abgestimmt ist, liegen bei rund 1000 Euro.

Von tbh

Lokales Kooperative Baulandentwicklung - Dresden will Bauträger zur Ader lassen

Bezahlbares Wohnen und soziale Durchmischung – Dresden will Bauträger für diese Ziele in Anspruch nehmen. Die Unternehmen sollen einen Teil ihres Gewinnes abgeben, indem sie Sozialwohnungen bauen. Das Modell ist umstritten.

13.03.2019

Wie das Landgericht Dresden mitteilt, dauert der Meineidsprozess gegen die frühere AfD-Chefin Frauke Petry, der ursprünglich am 13. März enden sollte, länger als zunächst erwartet. Bis Anfang April sind drei weitere Termine vorgesehen.

12.03.2019

Große Freude beim Dresdner Fanfarenzug: Alle 40 Mitglieder werden zur WM ins kanadische Calgary Reisen können. Große Spendenbereitschaft macht es möglich.

12.03.2019