Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Der ungewöhnliche Weg zur Schulleiterin der 148. Grundschule in Dresden
Dresden Lokales Der ungewöhnliche Weg zur Schulleiterin der 148. Grundschule in Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 19.08.2018
Angelika Guder 148. Grundschule Quelle: Anja Schneider
Dresden

Für Angelika Guder steht das Leben derzeit im Zeichen einer besonderen Zahl. „Ich bin fast 48“, sagt die Lehrerin, die bisher an der 48. Grundschule tätig war und ab kommendem Schuljahr die 148. Grundschule leiten wird. Viel aufregender als das kleine Zahlenspiel ist natürlich, dass was vor ihr liegt.

„Es hat für mich einen ganz besonderen Reiz, die Schulgründung von Anfang an begleiten zu dürfen“, erklärte sie am Donnerstag. Da hatte sie von Uwe Dreske vom Landesamt für Schule und Bildung gerade ihre offizielle Ernennung und Blumen überreicht bekommen.

Die 148. Grundschule ist eine Neugründung. Sie soll im kommenden Jahr zunächst an der 30. Grundschule „Am Hechtpark“ an der Hechstraße starten und die dort aufgestellten Schulcontainer nutzen. Parallel dazu wird an derzeit an der Friedensstraße an einem Neubau gearbeitet. Wenn alles klappt, könnte das Gebäude in zwei Jahren stehen. Die zweizügige Grundschule soll Platz bieten für acht Klassen mit bis zu 224 Schülern, 15 Lehrern sowie die Hortnutzung mit 12 Erzieherinnen. Die Einfeldsporthalle soll neben dem Schulsport auch Vereinen zur Verfügung stehen. Bei Baukosten von 8,9 Millionen Euro für das Schulgebäude und 6,2 Millionen Euro für die Sporthalle kalkuliert die Stadt derzeit mit Gesamtkosten von etwa 16,5 Millionen Euro. Darin sind 3,8 Millionen Euro für die Altlastensanierung enthalten. Die Stadt rechnet mit „großzügiger Förderung vom Freistaat“, sagte Vorjohann am Donnerstag und freute sich über die frühzeitige Berufung der Schulleiterin für die neue Bildungseinrichtung. „Die neue Grundschule ist ein weiterer Meilenstein, um in Stadtteilen mit besonders hohem Bevölkerungszuwachs ausreichend Schulplätze bereitzustellen“, erklärte Vorjohann.

Der Schulleiterin wünsche er für die Zeit bis zum Schulbeginn „eine effiziente und innovative Zusammenarbeit mit allen am Gründungsprozess Beteiligten“, ließ auch der Leiter des Landesamtes für Schule und Bildung, Hagen Kettner, in einer Erklärung wissen. Die Schulaufsicht werde sie „eng begleiten und nun um Lehrerinnen und Lehrer werben, die motiviert eine neue Schule mit entwickeln und gestalten wollen“.

Angelika Guder wird sich nun in die direkten Vorbereitungen der Schulgründung stürzen und hat dafür auch schon konkrete Vorstellungen. Sie will sehr viel Wert auf die Sprachbildung der Kinder legen. Viele hätten zur Einschulung noch große Defizite beim Sprechen. „Es hilft den Kindern, wenn wir da einen Schwerpunkt drauf legen.“ Viel Aufmerksamkeit will sie der Medienerziehung und der digitalen Bildung widmen. „Die Kinder sollten Grundsätzliches zur Textverarbeitung lernen und auch schon Mal einen Computer gesehen haben“, erklärt Guder. Die kleinen Schüler sollten wissen, wie im Internet etwas zu finden ist. Das Handy werde dafür an der Grundschule noch nicht benötigt, aber eine interaktives Whiteboard schon.

Guder ist nun zunächst noch ein Jahr im Landesamt tätig, das Unterrichten fehlt ihr aber schon jetzt. Dabei sah es lange Zeit gar nicht so aus, als ob es noch etwas mit dem Unterricht werden würde. Sie hatte noch in der DDR mit dem Studium als Gymnasiallehrerin für Deutsche und Geschichte angefangen. Anfang der 90er sah es mit Arbeitsplätzen für Lehrer aber nicht besonders gut aus. So lernte sie nach dem Studium erst noch einen weiteren Beruf und war in der Physiotherapie tätig. Ab 2010 holte sie jedoch ihr Referendariat nach und startete zwei Jahre später als Grundschullehrerin.

Die Schulanmeldungen für die künftigen ersten Klassen im Schuljahr 2019/2020 an der neuen 148. Grundschule sind möglich am Donnerstag, 30. August 2018, und am Dienstag, 4. September 2018, jeweils von 14 bis 18 Uhr in der 30. Grundschule „Am Hechtpark“, Hechtstraße 55 in 01097 Dresden. Dort wird die 148. Grundschule bis zur Eröffnung ihres neuen Schulgebäudes im Sommer 2020 mituntergebracht sein. Kommenden Mittwoch gibt es einen ersten Infoabend (18 Uhr in der 30. Grundschule)

Von Ingolf Pleil

Es handelt sich um einen der größten Wirtschaftsskandale in Sachsen. Vor Jahren standen hohe Beamte des Wirtschaftsministeriums deshalb schon vor Gericht. Jetzt geht das juristische Nachspiel in eine neue Runde.

19.08.2018

Ziemlich grau startete das 20. Dresdner Stadtfest in den zweiten Festmarathon am Samstag. Mit steigenden Besucherzahlen ließ sich dann aber auch die Sonne blicken. Vor allem Familien nutzten das bunte Programm und die zahlreichen Mitmach-Aktionen am Vormittag.

18.08.2018

Geballte Manneskraft am Terrassenufer: Beim 1. Dampfwalzen-Wettziehen am Samstagnachmittag ließen sechs Teams die Muskeln spielen. Mit von der Partie waren auch Oberbürgermeister Dirk Hilbert sowie die Dresdner DSC-Damen.

18.08.2018