Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Der Wald kommt in die Stadt – mitten auf den Neumarkt
Dresden Lokales Der Wald kommt in die Stadt – mitten auf den Neumarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:56 20.03.2019
Ein Förster, ein Falkner, eine Waldpädagogin, ein Pilzberater und eine Waldarbeitern werben für den Waldmarkt auf dem Neumarkt. Quelle: Anja Schneider
Dresden

Etwa 1000 Forstexperten aus der ganzen Bundesrepublik sowie zahlreiche Vertreter der Landes-, Bundes- und Europapolitik treffen sich vom 8. bis 12. Mai in Dresden. Unter dem Motto „Waldgesellschaft“ finden im Hygienemuseum Seminare, Podiumsdiskussionen statt. Zudem gibt es zahlreiche Exkursionen zu verschiedenen Themen rund um den Wald.

„Ziel der Forstvereinstagungen ist es, Experten mit Praktikern zusammenzubringen und den Austausch von Erfahrung und Wissen über Eigentums- und Zuständigkeitsgrenzen hinweg zu ermöglichen. Die Teilnahme an der Tagung steht daher nicht nur Vereinsmitgliedern, sondern jedem Waldinteressierten offen“, heißt es aus dem Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft.

Falkner Hans-Peter Schaaf brachte seinen zehn Jahre alten Steinadler Shiva mit an die Frauenkirche, um auf den Waldmarkt aufmerksam zu machen, der im Mai auf dem Neumarkt stattfindet. Quelle: Anja Schneider

Anlässlich der Tagung des Deutschen Forstvereins verwandelt sich der Dresdner Neumarkt im Herzen der Stadt in eine Waldlichtung. Denn der Sachsenforst will auf einer Fläche von rund 3000 Quadratmetern mit einem sehr aufwändig gestalteten „Waldmarkt“ das Interesse der Menschen auf den Wald lenken.

Waldlichtung auf dem Neumarkt-Pflaster

Für den Markt unter dem Motto „Der Wald kommt in die Stadt“, der vom 10. bis 12. Mai stattfindet, wird das Pflaster mit Holzschnitzeln abgedeckt. Unzählige bis zu acht Meter hohe Bäume werden herangefahren, rund um die Marktbuden aufgestellt und dem Platz vor der Frauenkirche ein ganz ungewohntes Flair geben.

Waldtypische Produkte und buntes Programm

Die Besucher des Waldmarktes können sich nicht nur auf ein themenspezifisches und vielfältiges Imbissangebot und waldtypische Produkte freuen, sondern auf ein buntes Programm. So gibt es einen waldpädagogischen Parcours und ein Bühnenprogramm mit Vogelstimmenimitator, Jagdhundevorführungen, Jagdhornbläsern und Gesprächen rund um das Thema Wald und Forstwirtschaft. Das Thema Blockhausbau soll ebenfalls eine Rolle spielen. Des Weiteren wird für Kinder eine Bastelstrecke mit Naturmaterial aufgebaut. Außerdem stehen Kräuter- und Pilzberatung auf dem Programm, spielen Imker und Holzkünstler eine Rolle.

Technikpräsentation auf dem Altmarkt

Forsttechnik wird zur Marktzeit auf dem Altmarkt präsentiert. Bei der Technikschau haben Interessierte Gelegenheit, große Maschinen, Fahrzeuge und Geräte mal aus der Nähe anzusehen und mit Forstarbeitern ins Gespräch zu kommen. „Forstwirtlehrlinge von Sachsenforst zeigen ihr Können mit der Motorsäge und informieren über die Berufsausbildung zum Beruf des Forstwirtes. Motorsägenschnitzer in Aktion beweisen ihre handwerklichen und künstlerischen Fähigkeiten bei der Gestaltung von Holzfiguren“, kündigt der Sachsenforst an.

Linda Nowotny ist Forstwirtin. Der Umgang mit Kettensäge und auch größeren Maschinen ist für sie kein Problem. Quelle: Anja Schneider

Reine Männersache? Nein!

Linda Nowotny (20) ist Forstwirtin beim Sachsenforst und Beweis dafür, dass der Beruf des Waldarbeiters zwar von Männern dominiert wird aber keine reine Männerdomäne ist. Für die dreijährige Ausbildung würden sich auch zunehmend Frauen interessieren, so René Klabes vom Sachsenforst. Dieser beschäftigt rund 500 Forstwirte im Staatswald und bietet 40 Ausbildungsstellen pro Jahr, auf die es rund 100 Bewerbungen gebe. Allerdings bekomme nicht jeder Azubi, der die Ausbildung abschließe, beim Sachsenforst auch eine Stelle. Forstwirte seien aber auch bei Forstunternehmen und Baumpflegefirmen gefragt, weiß Klabes.

Linda Nowotny, die aus der Oberlausitz stammt, wusste, worauf sie sich als Forstwirtin einlässt. Denn ihre Eltern bewirtschaften einen Privatwald und sie habe dort schon immer mitgeholfen. Forstwirte sind nicht nur für die Holzernte zuständig, sie pflanzen und pflegen auch Gehölze, treffen Maßnahmen gegen Waldschädlinge, sind für die Pflege von Waldrändern und Biotopen zuständig.

Von Catrin Steinbach

Die Dresdner Verkehrsbetriebe und der Verkehrsverbund Oberelbe lassen bis Ende Mai via Telefon Kunden befragen. Die Daten werden für das diesjährige Kundenbarometer benötigt. In der Vergangenheit hatten die Anbieter aus Ostsachsen die Nase bei diesem bundesweiten Vergleich stets ganz weit vorn.

20.03.2019

Die Laborschule Dresden ist mit dem Europäischen Schulmusikpreis (ESP) 2019 ausgezeichnet worden. Für das Projekt „Musik erfinden“ ging der mit 3000 Euro dotierte Preis in der Kategorie „Musikalische Arbeit in Arbeitsgemeinschaften, Klasse 1-4“ in die Landeshauptstadt.

20.03.2019

Die erste Orthese aus dem 3D-Drucker hat das Fachunternehmen Orthopädie- und Rehatechnik Dresden GmbH vorgestellt. Die Fachleute gehen davon aus, dass künftig viele Orthesen und Prothesen aus dem Drucker kommen werden.

20.03.2019