Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Denkmalschutz: Seniorenwohnheim in Dresden-Hosterwitz darf nicht aufgestockt werden
Dresden Lokales Denkmalschutz: Seniorenwohnheim in Dresden-Hosterwitz darf nicht aufgestockt werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:50 19.11.2019
Um wirtschaftlicher arbeiten zu können, will die Johann-Carl-Müller-Stiftung das Heim in Hosterwitz aufstocken. Quelle: Dietrich Flechtner
Dresden

Schwerer Rückschlag für die gemeinnützige Johann-Carl-Müller-Stiftung: Das Oberverwaltungsgericht (OVG) Bautzen hat jetzt die Klage der Stiftung gegen die Landeshauptstadt Dresden abgewiesen. Das teilte OVG-Sprecher Thomas Tischer auf Anfrage der DNN mit. Damit droht das Vorhaben der Stiftung, ihren in der Nähe des Pillnitzer Schlossparks gelegenen zweistöckigen Neubau um ein weiteres Geschoss aufzustocken, zu scheitern.

Stadt sollte Bauvorhaben zunächst zustimmen

Besonders bitter für die Stiftung: Vor mehr als zwei Jahren hatte das Verwaltungsgericht (VG) Dresden die Materie ganz anders gewertet und der Klage stattgegeben. Die 7. Kammer des VG verpflichtete die Landeshauptstadt Dresden dazu, der Stiftung einen Bauvorbescheid für die geplante Aufstockung an der Maillebahn zu erteilen. Wegen der grundsätzlichen Bedeutung der Sache ließ die Kammer die Berufung vor dem OVG zu. Die Stadt legte postwendend Rechtsmittel ein – mit Erfolg. Der 1. Senat in Bautzen bestätigte jetzt den Standpunkt der Stadtverwaltung und entschied ge­gen die Stiftung.

Seit 2012 plant Stiftung Aufstockung des Gebäudes

Namensgeber der Stiftung ist der 1944 verstorbene Zigarettenfabrikant Johann Carl Müller. Kuratoriumsvorsitzender ist der frühere Wirtschaftsbürgermeister Rolf Wolgast (SPD). Die Stiftung sanierte von 2000 bis 2003 das denkmalgeschützte Wohnhaus des Industriellen Müller auf einem elbnahen Grundstück in Hosterwitz und richtete dort fünf seniorengerechte Wohnungen ein. 2006 entstand ein Neubau mit 28 betreuten Wohneinheiten. Seit 2012 plante die Stiftung eine Aufstockung dieses Gebäudes um ein weiteres Geschoss, um wirtschaftlich arbeiten zu können.

In den Jahren 2000 bis 2003 wurde die denkmalgeschützte Villa, das einstige Wohnhaus von Johann Carl Müller, ausgebaut. Später kam der Neubau (links) hinzu. Quelle: Dietrich Flechtner

Die Landeshauptstadt Dresden lehnte am 17. Oktober 2012 einen Antrag auf Bauvorbescheid ab. Das Amt für Kultur und Denkmalschutz hatte zuvor erklärt, ein aufgestocktes Gebäude werde das Erscheinungsbild des Elbufers und die Blickbeziehungen beeinträchtigen. Die Landesdirektion Sachsen wies den Widerspruch der Stiftung ge­gen die Ablehnung zurück, 2015 reichte die Stiftung Klage ein.

OVG in Bautzen sieht die Sache grundsätzlich anders

Das VG erklärte im Juli 2017, es würden keine denkmalschutzrechtlichen Gründe gegen das Vorhaben sprechen. Die Blickbeziehungen würden weder von Seiten des Klein­zschachwitzer Ufers noch von der Maillebahn aus wesentlich gestört.

Das OVG sieht die Sache grundsätzlich anders. Tischer kann die Entscheidungsgründe des 1. Senats gegenwärtig noch nicht nennen: Das Urteil wurde nicht mündlich verkündet, sondern schriftlich niedergelegt. Erst in den nächsten Wochen würden die schriftlichen Ur­teilsgründe den Beteiligten zugehen, erklärte der OVG-Sprecher.

Von Thomas Baumann-Hartwig

Am heutigen Dienstag feiert die Dresdner Tänzerin und Tanzpädagogin Hanne Wandtke ihren 80. Geburtstag. Ihr bewegte Leben als Künstlerin begann in der DDR, wo es ja mitunter besser war, ohne Worte zum Ausdruck zu bringen, was einen bewegte.

19.11.2019

Im Metropolitan Museum of Art in New York ist bis März 2020 ein besonderes Schmuckstück aus dem Grünen Gewölbe zu sehen: Der „Grüne Diamant“. Mit Blick auf die am 25. November eröffnende Ausstellung erstrahlte das Empire State Building in Grün.

19.11.2019

Die meisten Stadtbezirksbeiräte in Dresden-Blasewitz wollen keinen Bürgerentscheid über die Einführung des 5G-Mobilfunks in Dresden. Das hatten die Freien Wähler gefordert und Bedenken gegen den neuen Mobilfunk ins Feld geführt.

19.11.2019