Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dauerparken in Dresden: vergleichsweise günstig
Dresden Lokales Dauerparken in Dresden: vergleichsweise günstig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:44 30.05.2019
Vor allem in Dresden findet man vergleichsweise günstige Stellplätze. (Symbolbild) Quelle: dpa
Dresden

Dauerparken ist in Dresden günstiger als in den meisten anderen deutschen Großstädten. Das geht aus einer Analyse des Immobilienportals Immowelt AG hervor.

Es kommt auf die Lage an

Entscheidend für die Höhe der Gebühr sei die Lage des Stellplatzes, hat das Portal wenig überraschend herausgefunden. Zentrumsplätze seien bis zu viermal so teuer wie Stellplätze am Stadtrand.

Vor allem in Dresden finde man vergleichsweise günstige Stellplätze. Bereits ab zehn Euro monatlich kann man hier einen Stellplatz mieten. In den Spitzenlagen sind maximal 70 Euro zu erwarten. In Frankfurt am Main hingegen, stellplatztechnisch die teuerste Stadt, bezahlt man für einen Platz im Zentrum bis zu 199 Euro monatlich, während ein unüberdachter Platz am Stadtrand ab 19 Euro zu haben ist.

Mittelfeld mit Hamburg und Berlin

Hamburg und Stuttgart sowie Berlin und Nürnberg gestalten das Mittelfeld, die Preise gehen bis etwa 140 Euro, beginnen aber schon bei rund 15 Euro.

Grundlage dieser Analyse sind 5600 auf immowelt.de eingestellte Anzeigen für Stellplätze.

Von RR

Lokales Eindeutiges Votum in Ortschaft von Dresden - Asylbewerberheim in Pappritz soll schließen

Seit 2015 wird das Hotel Pappritzer Hof als Asylbewerberheim genutzt. Der Ortschaftsrat von Schönfeld-Weißig hat die Verwaltung jetzt aufgefordert, den Vertrag für das Gebäude nicht zu verlängern. Es könnte zu einem Wohnhaus umgebaut werden.

29.05.2019

„Desaster.“ Mit diesem Wort beschreibt CDU-Kreisvorsitzender Christian Hartmann den Wahlsonntag in Dresden für die Union. Was die Christdemokraten jetzt ändern wollen, um das Ruder wieder herumzureißen.

29.05.2019

Die Wojewodschaft Niederschlesien plant ein Büro in Dresden. Denn es gibt zahlreiche Berührungspunkte zwischen den Regionen, zum Beispiel die Sonderkommission KfZ, in der die Polizei vor allem bei der Bekämpfung von Autodiebstählen grenzüberschreitend zusammenarbeitet.

29.05.2019