Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Das waren die Harley Days 2019 in Dresden
Dresden Lokales Das waren die Harley Days 2019 in Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:54 28.07.2019
Die Harley Days 2019 endeten mit der Biker Parade am Sonntag. Quelle: Steffen Manig
Dresden

Mekka für Liebhaber amerikanischer Zweiräder: Hunderte Biker aus ganz Europa knatterten am Wochenende in die Flutrinne am Ostragehege, weil dort die Harley Days 2019 gefeiert wurden. Laut Veranstalter ließen sich auch tausende Besucher das Spektakel nicht entgehen. Bereits zum zweiten Mal entschloss sich Harley Davidson, in der sächsischen Landeshauptstadt zu gastieren. „Neben Hamburg ist Dresden erst die zweite deutsche Stadt, die solch ein Event ausrichten darf“, erklärt Mathias Lindner, einer der Veranstalter.

„Das Wochenende war vollgepackt mit coolen Aktionen und stilechter Musik“, heißt es in einer Mitteilung. Insgesamt fünf Live-Bands standen auf der Bühne. Zudem wurde der beste Arm-Wrestler gekürt, Geld für den Sonnenstrahl e.V. gesammelt oder die Motorräder bei einer Bike Show präsentiert.

Hingucker und Premiere war ein Zweirad der etwas anderen Art: Auf dem Gelände konnte ein 1:1-Modell einer Harley-Davidson Fat Boy bestaunt werden – zusammengebaut aus insgesamt rund 70 000 Legosteinen. Der Spielzeughersteller Lego bringt den Nachbau ab der kommenden Woche auch auf den Markt – allerdings in etwas kleineren Ausmaßen.

Den Abschluss des Wochenendes bildete am Sonntag die große Biker Parade, an der sich hunderte Harley-Fahrer beteiligten. Auch zahlreiche Schaulustige sahen sich das bunte Treiben entlang der Streckenführung über Marienbrücke, Carolaplatz, Schillerplatz, Bautzner Landstraße, Waldschlößchenbrücke und Postplatz an.

Von DNN

Um im Falle eines Hochwassers gewappnet zu sein, hat die Stadt am Sonntag den Ernstfall geprobt. Am Terrassenufer, das ohnehin gerade wegen Bauarbeiten gesperrt ist, wurde eine Schutzwand aufgebaut und kontrolliert.

28.07.2019

Der Verkehrsverbund Oberelbe zieht seine Konsequenzen aus dem Stillstand der Städtebahn Sachsen. Nach 72 Stunden ohne Zugbetrieb hat der VVO nun den Vertrag mit dem Unternehmen gekündigt.

28.07.2019

Dresden verfehlt die selbst gesteckten Klimaschutzziele seit vielen Jahren. Wahlsieger Bündnis 90/Die Grünen will das ändern und hat eine achtseitige Agenda erarbeitet. Klimaschutz müsse mindestens die gleiche Rolle spielen wie Denkmalschutz, fordern sie.

28.07.2019