Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Das Gold des Herkules hält wieder Einzug in den Zwinger
Dresden Lokales Das Gold des Herkules hält wieder Einzug in den Zwinger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:45 14.05.2019
Gegenwärtig werden wieder die Orangenbäume im Zwinger aufgestellt. Quelle: Dietrich Flechtner
Dresden

Derzeit halten wieder 76 Orangenbäumchen Einzug in den Innenhof des Zwingers, zaubern dort den Sommer über mediterranes Flair. Gefeiert wird das am Sonnabend, 18. Mai, mit einem festlichen Umzug, der 14.30 Uhr am Stallhof startet, sowie illustrer barocker Unterhaltung und kulinarischen Angeboten im Zwingerinnenhof.

„Den Gehölzen geht es bestens, den trockenen Sommer 2018 haben sie bei regelmäßiger Pflege bestens überstanden“, so Uli Kretzschmar, Sprecher des Schlösserlandes Sachsen. „Unsere Gärtner und Orangeure haben in der vergangenen Saison regelmäßig, zeitweise sogar täglich gegossen.“ Auch im Winterquartier in der Orangerie im Barockgarten Großsedlitz gab es laut Kretzschmar weder mit Schädlingen noch mit Krankheiten Probleme.

Karsten Otto positioniert im Dresdner Zwinger vor dem Kronentor einen Orangenbaum. Schon 1714 war der Zwinger Heimstatt für über 600 Pflanzen von rund 30 Arten. Seit 2017 stehen die Bitterorangen wieder in der barocken Gartenanlage. Quelle: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild

Mittlerweile haben die Bäumchen Kronen mit Umfängen zwischen 75 Zentimetern bis einen Meter. „Einige wenige Bäumchen tragen hier und da bereits Früchte“, so der Sprecher des Schlösserlandes. Diese galten nach einer griechischen Sage als das „Gold des Herkules“. Weil die Orangenbäume ein ganzes Stück gewachsen sind, werde im kommenden Jahr damit begonnen, sie in größere Kübel umzutopfen, heißt es aus dem Schlösserbetrieb.

Von cat.

Laut Verfassungsschutz gilt die Stadt als rechte Hochburg. Die Behörde sorgt sich um die erhöhte Gewaltbereitschaft – und die Versuche der Nazis, Anschluss an die gesellschaftliche Mitte zu finden.

14.05.2019

Ein Jahr und fünf Monate Haft: Das Urteil nach der Attacke auf den Dresdner Jugendamtsleiter Claus Lippmann ist gefallen. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass Dr. Torsten K. die Tat geplant hatte.

14.05.2019
Lokales Hilbert winkt Finanzpaket durch - Geld für die Dresdner Affen

Die Dresdner Affen können sich auf ein neues Domizil freuen. 500 000 Euro stehen für die Vorarbeiten für ein neues Orang-Utan-Haus zur Verfügung. Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) hat mit einem Verzicht den Weg dafür frei gemacht.

14.05.2019