Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Das Classic Open Air feiert Comeback auf dem Neumarkt
Dresden Lokales Das Classic Open Air feiert Comeback auf dem Neumarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:46 30.08.2019
Till Brönner Quelle: Archiv/Dietrich Flechtner
Dresden

Das Classic Open Air kehrt am Wochenende auf den Dresdner Neumarkt zurück. Im Jahr 2012 legte die Veranstaltung nach fünf erfolgreichen Jahren bedingt durch die Bauarbeiten auf dem Neumarkt zunächst eine achtjährige Pause ein. Nun erlebt das Konzertevent am Freitag und am Sonnabend eine Neuauflage mit hochkarätigen Gästen.

Der Auftakt am heutigen Freitag steht ganz im Zeichen des Jazz: Dann gastiert Trompeter Till Brönner ab 20 Uhr mit seiner Band und seinem aktuellen Programm „The Good Life“ auf dem Neumarkt. Am Sonnabend, 20 Uhr, erklingen im Rahmen der Opern-Gala bekannte Werke: Neben Sopranistin Barbara Krieger sind Tenor Peter Seiffert und der gebürtige Dresdner Bass René Pape zu erleben. Das Orchester der Jungen Berliner Philharmonie wird an diesem Abend geleitet von Julien Salemkour.

Rene Pape Quelle: Jiyang Chen

„Nach einer intensiven Planungsphase haben wir ein Konzept entwickelt, um das Event mit einem modernen Bühnenkonzept passend in das Umfeld des Neumarktes zu integrieren“, so Iris Melle, Geschäftsführerin der veranstaltenden Morement GmbH. So soll sich die Bühne etwa durch transparente Seitenwände in das Ambiente des Platzes einfügen.

Ob das Open Air wieder in Serie geht?

Traditionell kommen die Erlöse der Veranstaltung verschiedenen Projekten zu Gute – in diesem Jahr wird das Heinrich-Schütz-Konservatorium Dresden finanziell unterstützt. Daneben erhalten die Schüler des Konservatoriums erstmals auch einen Platz auf der Classic-Open-Air-Bühne: Am Sonnabend treten im Anschluss an die offizielle Orchesterprobe um 17.15 Uhr zwei Hornquartette unter der Leitung von Andreas Roth auf.

Von den jeweils 1286 Tickets sind laut Veranstalter schon je über 1000 Stück verkauft. Doch ob Karte oder nicht: Da das Konzertgelände nur durch eine Kordel abgetrennt ist, können auch „Zaungäste“ an dem Musikerlebnis teilhaben.

Ob das Open Air danach nun wieder in Serie gehen wird, ist laut Iris Melle noch ungewiss – die Entscheidung dafür falle Mitte September.

Karten sind ab 25 Euro an allen bekannten VVK-Stellen sowie an der Abendkasse Freitag und Sonnabend von 10 bis 18 Uhr erhältlich.

Von DNN

Verschärfung des Fachkräftemangels: Der Rückgang der Bevölkerungszahlen auf dem Land wird in den nächsten Jahren auch Auswirkungen auf Dresden haben. Mit einer besonderen Idee will der neue Chef der Arbeitsagentur dagegen halten.

30.08.2019

Dr. Heinrich Lahmann, der Begründer des Lahmann-Sanatoriums, muss noch einmal umziehen. Seine sterblichen Überreste und die einiger Familienmitglieder lagern zwei Wochen in ihren Särgen und Urnen im Keller der Trauerhalle – die Gruft muss saniert werden.

30.08.2019

Von der Bühne zur Hochschule: Axel Köhler tritt am 2. September sein Amt als Rektor der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden an. Bislang kennt man ihn als gefeierten Counter-Tenor, impulsiven Sänger-Darsteller, Intendant und Regisseur. Michael Ernst sprach mit dem Künstler über den neuerlichen Rollenwechsel.

30.08.2019