Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Darum soll der Zellesche Weg schmaler werden
Dresden Lokales Darum soll der Zellesche Weg schmaler werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:02 04.04.2019
Schmaler und mit Straßenbahn: der Zellesche Weg. Quelle: Visualisierungen: virtual architects
Anzeige
Dresden

Der Stadtbezirksbeirat Plauen hat am Dienstagabend mit elf gegen sechs Stimmen den Antrag von CDU und FDP abgelehnt, den Zelleschen Weg vierspurig zu belassen. Im Zuge des Projektes „Stadtbahn 2020“ sollen nicht nur Straßenbahngleise auf der Straße verlegt werden. Auch großzügige Rad- und Fußwege sind geplant. Dafür soll die vierspurige Strecke nur noch zwei überbreite Fahrspuren erhalten.

CDU und FDP wollen die Planungen für diese Variante stoppen und verweisen auf die große Bedeutung der Straße. Jens Georgi, Stadtbezirksbeirat für Bündnis 90/Die Grünen, erklärte dagegen: „Eine Beibehaltung von vier Fahrspuren auch nach Ausbau der neuen Stadtbahnlinie auf dem Zelleschen Weg würde eine Verbesserung der derzeit unhaltbaren Situation für den Fuß- und Radverkehr im Campusbereich verhindern.“

Anzeige

Zuletzt hatte sich der Studentenrat der Technischen Universität gegen den interfraktionellen Antrag ausgesprochen. „Eine Straße ist kein Selbstzweck und sollte nur so breit wie nötig gebaut werden, da diese Flächen versiegelt, die Aufenthaltsqualität im öffentlichen Raum reduziert und eine trennende Barriere durch den Campus zieht“, mahnt der Studentenrat.

Auch TU-Rektor Hans Müller-Steinhagen hat an den Stadtrat appelliert, die Variante mit den überbreiten Fahrspuren nicht zu verändern. Es gehe um die Sicherheit der vielen Fahrradfahrer in diesem Bereich, erklärte der Rektor.

Von tbh

Lokales Servicewohnungen in Dresden - Wieso Elisa und Amalie Richtfest feiern
03.04.2019
Lokales Vorstellung in Dresden - Interaktives Buch zur Baukultur
03.04.2019
03.04.2019