Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales DVB laden zum „Rollatoren-Tag“ auf den Straßenbahnhof Trachenberge
Dresden Lokales DVB laden zum „Rollatoren-Tag“ auf den Straßenbahnhof Trachenberge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:08 04.05.2017
Rollator-Training der DVB auf dem Straßenbahnhof Trachenberge. Quelle: dpa
Dresden

Am Sonnabend findet von 10 bis 16 Uhr der nächste „Rollatoren-Tag“ der Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) statt. Zu dem kostenlosen Sicherheitstraining auf dem Straßenbahnhof Trachenberge, Trachenberger Straße 40, sind alle Fahrgäste eingeladen, die auf eine solche Gehhilfe angewiesen sind. Ihnen soll dabei vor allem die Angst vor der Fahrt in Bus und Bahn genommen werden.

Die Gemeinschaftsaktion der Rehaland Orthopädietechnik, der Volkssolidarität, des Sächsischen Umschulungs- und Fortbildungswerkes Dresden e.V. und der DVB findet seit 2014 zum vierten Mal statt. Die Übungen dauern insgesamt knapp zwei Stunden. Beginn ist jeweils 10 Uhr, 12 Uhr und 14 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Teilnehmer sollten nur vor der jeweiligen Anfangszeit auf dem Straßenbahnhof sein.

Zu Beginn werden die Rollatoren von Fachleuten technisch begutachtet. Fern aller Hektik folgen dann erste „Trockenübungen“ auf dem Straßenbahnhof. Wie steige ich mit Rollator sicher ein und aus? Wo platziere ich die Gehhilfe in Bahn oder Bus? Wie finde ich sicheren Halt während der Fahrt? Damit das Hilfsmittel selbst nicht zum Hindernis wird, bekommen die Benutzer Tipps zur Mitfahrt in den Öffentlichen. Danach können die Nutzer auf einem speziellen Parcours den sicheren Umgang mit ihren Fahrzeugen üben: Kurven fahren, Hinsetzen und Aufstehen, Gehen auf unebenem Untergrund sowie das Überwinden von Hindernissen wie Bordsteine oder Stufen. Wer will, kann einen Rollatoren-Führerschein ablegen.

Das erworbene Wissen darf anschließend sofort in der Praxis angewendet werden. Für den Test unter realen Bedingungen stellen die DVB eine Sonderstraßenbahn und einen Bus zur Verfügung. Damit wird im Streckennetz eine kleine Runde gedreht und an ausgewählten Haltestellen das individuelle Ein- und Aussteigen ausprobiert. Ganz ohne Zeitdruck und zumeist unbeobachtet. Dabei geht es auch um das sichere Erreichen des Fußweges. Die Trainer geben bei Bedarf Hilfestellung.

Von uh

Wer auch immer den Fernsehturm in Zukunft wieder eröffnen möchte, muss große Hürden nehmen. Die von Stadt, Land und Eigentümer in Auftrag gegebene Machbarkeitsstudie liegt den DNN vor und spricht eine deutliche Sprache. Zwar gibt es mehrere mögliche Varianten, doch keine überzeugt so richtig.

05.05.2017

Die Dresdner Wohnungsgenossenschaften schauen trotz Woba-Gründung und mangelnder Bauflächen derzeit optimistisch auf den lokalen Wohnungsmarkt. So seien Wohnungen aktuell zwar sehr gefragt, doch einen direkten Wohnungsmangel erkenne man nicht, sagte Alrik Mutze, Vorstand der Wohnungsgenossenschaft Johannstadt eG (WGJ).

04.05.2017

Die Redaktion des Hotelführers „Schlummer Atlas“ hat Ralf J. Kutzner, Direktor der Hotels Bülow Palais und Bülow Residenz, zum sechsten Mal in Folge zu einem der 50 wichtigsten Hoteliers in Deutschland ernannt. Er ist der einzige in Sachsen, dem diese Ehrung zuteil wurde.

04.05.2017