Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales DSC-Coach Alexander Waibl führt Babyparade zum Stadtfest an
Dresden Lokales DSC-Coach Alexander Waibl führt Babyparade zum Stadtfest an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:06 24.07.2019
Alexander Waibl mit seinem wenige Tage alten Sohn. Quelle: Dietrich Flechtner
Dresden

Bald ist es wieder soweit: Am 18. August findet zum nunmehr 13. Mal die Babyparade zu Ehren der jüngsten Dresdner statt. Beim Umzug anlässlich des Canaletto-Stadtfestes dürfen die Kleinen entspannt im Wagen liegen, auf Mamas Arm den Trubel bestaunen oder bereits selbst auf eigenen Beinchen mitlaufen. Erwartet werden rund 500 Neugeborene und deren Angehörige.

Schirmherr der Veranstaltung ist diesmal der DSC-Volleyballtrainer der Damen, Alexander Waibl. Erst am letzten Mittwoch hat sein zweiter Sohn Paul Maximilian im Krankenhaus Dresden-Neustadt das Licht der Welt erblickt. Zusammen mit seiner Frau Stefanie, dem kleinen Paul und dem dreijährigen Mika wird Waibl die Babyparade anführen. „Die Babyparade als Schirmherr zu unterstützen, ist Ehrensache für mich. Schließlich begleitet mich das Thema Nachwuchs sowohl privat als auch beruflich beim DSC sehr oft“, sagt der Coach. Die Babyparade startet um 15 Uhr am Theaterplatz, Ecke Schinkelwache. Begleitet vom Spielmannszug Dresden geht es über die Sophienstraße auf den Taschenberg und von da aus über die Schloß- und Seestraße zum Altmarkt. Dort erwartet die Parade-Teilnehmer gegen 15.20 Uhr eine Begrüßung an der Bühne.

Nach einem kleinen Programm können Jung und Alt vielfältige sportliche Angebote wahrnehmen: Soccer-Bowling, ein Bob- und ein Skisimulator sowie verschiedene Spiele laden zum Verweilen ein. Als Erinnerung können sich Eltern und Kinder zudem an einem Fotopoint knipsen lassen.

Von Ann Hanczewska

Welcher Mobilfunkanbieter bietet in der sächsischen Landeshauptstadt und im unmittelbaren Umland die beste Netzabdeckung und die höchste Übertragungsgeschwindigkeit? Das Fachmagazin Connect und der Netztest-Experte P3 haben das im Auftrag der Dresdner Neuesten Nachrichten detailliert analysiert.

24.07.2019

Wer am Wahltag der sächsischen Landtagswahl verhindert ist, hat gleich drei Möglichkeiten seine Stimme vor dem 1. September abzugeben. Die DNN fassen zusammen, wie genau das funktioniert.

24.07.2019

Investitionen in Mensen und Wohnheime: Das Dresdner Studentenwerk darf sich über einen Förderbescheid im Millionenbereich freuen. Das Geld vom Freistaat soll in die Sanierung von Wohnheimen, Mensen und Cafeterien fließen.

24.07.2019